Assassin's Creed 4: Black Flag wird für Xbox 360 und PlayStation 3 ein wenig früher erscheinen, wie Ubisoft in einer Pressemitteilung deutlich macht. Hier nennt man den 29. Oktober 2013 als weltweiten Veröffentlichungstermin.

Assassin's Creed 4: Black Flag - Release vorgezogen, neuer Trailer

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/9Bild 93/1011/101
Ihr dürft zwei Tage früher aufs Meer hinaus.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Ursprünglich sollte der Titel am 31. Oktober für die beiden Plattformen erscheinen. Nicht von der Verschiebung betroffen sind alle anderen Systeme. So wird Assassin's Creed 4: Black Flag also für die Xbox One, PC and Wii U am 21. November bzw. für PlayStation 4 zum Launch herauskommen.

Parallel dazu veröffentlichte Ubisoft einen brandneuen Trailer, der einen tieferen Einblick in den Charakter und die Beweggründe des Protagonisten Edward Kenway liefern soll.

Assassin's Creed 4: Black Flag ist in einem Piraten-Setting in der Karibik des 18. Jahrhunderts angesiedelt und stellt Connor Kenways Großvater (Edward) in den Mittelpunkt. Connor kennt man natürlich als Hauptcharakter aus Assassin's Creed 3.

Edward ist durch und durch ein Pirat, wurde aber von den Assassinen ausgebildet. Während des Abenteuers werdet ihr insgesamt fünfmal den Animus verlassen, wie Ubisoft erst kürzlich verriet. Maximal 20 bis 25 Minuten muss man in der Gegenwart insgesamt verbringen - wer möchte, kann das beliebig ausdehnen. Aber das bleibt letztendlich optional, so dass man sich mehr auf die Vergangenheit konzentrieren kann und nicht zu sehr aus dem Spielfluss gerissen wird.

Assassin's Creed 4: Black Flag - Story Trailer28 weitere Videos

Assassin's Creed 4: Black Flag ist für PS3, Xbox 360, seit dem 22. November 2013 für PC, Wii U, Xbox One und seit dem 29. November 2013 für PS4 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.