Desmond Miles wird in Assassin's Creed 4: Black Flag in gewisser Weise in Erscheinung treten, wie Ubisofts Creative Director Jean Guesdon verriet. In unserer Assassin's Creed 4: Black Flag Vorschau machten wir darauf aufmerksam, dass Ubisoft während unseres Besuches über das Thema mehr oder weniger schwieg.

Assassin's Creed 4: Black Flag - Desmond weiterhin ein Thema

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/24Bild 101/1241/124
Wird in Assassin's Creed 4: Black Flag vielleicht gar kein spezieller Hauptcharakter mehr in der Gegenwart eine Rolle spielen?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Wie Jean Guesdon nun aber bestätigte, wird Desmond im neuesten Teil nicht mehr die Hauptrolle spielen. Da man die Mythologie jedoch weiter ausbauen möchte, werde auf Desmond Bezug genommen, da er nunmal ein wichtiger Teil des 'Assassin's Creed'-Universums sei.

Wie das genau geschehen soll, ob etwa in Rückblenden, einfach nur über Erwähnungen oder gar in geistlicher Form, bleibt unklar. Fakt ist aber zumindest, dass man von Desmond in Assassin's Creed 3 nicht das letzte Mal gehört hat.

Ansonsten darf man sich auch diesmal wieder auf Passagen in der Gegenwart freuen, die die Geschichte von Abstergo Entertainment weiter aufgreifen, also der "Multimedia-Abteilung" von Abstergo Industries. Abstergo soll offenbar eine wichtigere Rolle spielen, während man auf einige bekannte Figuren treffen wird.

Erscheinen wird Assassin's Creed 4 gegen Ende des Jahres für PC, PS3, PS4, Wii U und Xbox 360. Es ist ebenso stark von einem Release auf der Xbox 3 auszugehen.

Assassin's Creed 4: Black Flag ist für PS3, Xbox 360, seit dem 22. November 2013 für PC, Wii U, Xbox One und seit dem 29. November 2013 für PS4 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.