In einem Interview mit Nowgamer kam Ubisofts Creative Director Alexander Hutchinson vor ein paar Tagen auf das Kampf- und Gesundheitssystem in Assassin's Creed 3 zu sprechen. Assassin's Creed 3 wird von Grund auf wie ein neues Spiel entwickelt und wie eine neue Marke behandelt, welche aber im AC-Universum angesiedelt ist.

Assassin's Creed 3

- Neuigkeiten zum Kampf- und Gesundheitssystem
alle Bilderstrecken
Das Kampfsystem setzt vorwiegend auf zweihändige Kämpfe.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 147/1461/153

Das Kampfsystem wird somit ebenfalls komplett neu entwickelt, ebenso Elemente wie die Spielerstrategie, die Gegnertypen, die Animationen und die Kamera-Anwendung. Das Kampfsystem des Protagonisten Connor ist nicht nur vielschichtiger, sondern es setzt vor allem seinen Fokus auf zweihändigen Kampf.

Neben anderen Waffen greift Connor zum Beispiel mit Messer in der einen Hand und mit dem Tomahawk in der anderen an. Durch die verschiedenen Waffenkombinationen sollen Abwechslung und Taktik verbessert werden.

Darüber hinaus wurde noch das Gesundheitssystem ein wenig verändert. In Assassin's Creed 3 wird es nicht mehr die Kästchen geben, die man selbstständig im Kampf mit Medizin heilen muss und sich nach dem Kampf selbst regenerieren. Stattdessen wird seine Gesundheit ganz ohne eigene Leiste bzw. Anzeige auskommen. Die jedoch regeneriert sich auch nur außerhalb des Kampfes von selbst.

Aktuellstes Video zu Assassin's Creed 3

Assassin's Creed 3 - Tyrannei von König Washington - Die Vergeltung30 weitere Videos

Assassin's Creed 3 ist für PS3, Xbox 360, seit dem 22. November 2012 für PC und seit dem 30. November 2012 für Wii U erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen oder direkt downloaden bei gamesrocket.