Erste Details zu den Neuerungen im Multiplayer-Modus von Assassin's Creed 3 wurden schon zur E3 bekannt, auf der Comic-Con enthüllte Ubisoft jetzt einen Koop-Modus namens „Wolfpack“.

Assassin's Creed 3 - Im Wolfpack-Modus wird kooperativ gemordet

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/12Bild 142/1531/153
Wenn sich mehrere Ziele sehr nahe sind, sollte man sich mit einem anderen Spieler koordinieren
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

In diesem für zwei bis vier Spieler gedachten Modus gilt es schnellstmöglich vorgegebene NPC-Charaktere zu ermorden, bevor die zu Rundenbeginn fest vorgegebene Zeit abläuft. Dabei hilft euch ein Foto eures Opfers sowie das aus den Vorgängern bekannte Radar.

Jeder Kill bringt Punkte ein, von denen eine bestimmte Menge für das Erfüllen einer Sequenz benötigt werden. Ist das geschafft, werden euch wertvolle Bonussekunden gutgeschrieben.

Da die Ziele oft in Gruppen beieinanderstehen, ist es wichtig, koordiniert vorzugehen. Ansonsten kann es sein, dass einer von ihnen die Flucht ergreift und jemand im Team die Verfolgung aufnehmen muss. Das kostet natürlich Zeit, die vor allem in späteren Sequenzen sehr knapp wird.

Gemeinsame Aktionen haben einen weiteren Vorteil, denn dadurch erhalten Spieler mehr Punkte. Das gilt auch für das Erfüllen von Vorgaben, die vom Spiel festgelegt werden, wie beispielsweise ein Ziel mit einer bestimmten Waffe auszuschalten.

Neue Bilder zum Multiplayer-Modus von Assassin's Creed 3 findet ihr in unserer Galerie:

Assassin's Creed 3 ist für PS3, Xbox 360, seit dem 22. November 2012 für PC und seit dem 30. November 2012 für Wii U erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.