Zwar würden die Multiplayer-Entwickler von Ubisoft Annecy gerne einen Beta-Test zu Assassin's Creed 3 durchführen, anders als bei Brotherhood und Revelations bleibt diesmal aber keine Zeit dafür.

Assassin's Creed 3 - Für eine Multiplayer-Beta fehlt diesmal die Zeit

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/12Bild 142/1531/153
Der Multiplayer-Modus dürfte zudem wie schon in der Vergangenheit mit DLC erweitert werden
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Multiplayer Game Director Damien Kieken erklärt in einem Interview, dass man am liebsten jedes Jahr eine Beta durchführen würde, da ihnen das Community-Feedback sehr wichtig ist. Es sei zudem eine gute Belohnung für die Fans, die von Anfang an dabei waren.

Allerdings kostet so eine Beta auch viel Zeit, da eine eigenständige Version angefertigt und an die Plattformhalter geschickt werden muss. Zudem muss man sie auch anschließend fortlaufend unterstützen. „Und all die Zeit, die wir in die Beta stecken, fehlt dem finalen Spiel“, so Kieken weiter.

Das Studio ist ohnehin schon auf die Unterstützung von Ubisoft Bucharest angewiesen, die bei der Erstellung von Features und Maps helfen. Ubisoft Shanghai hilft währenddessen bei der Entwicklung der Multiplayer-Charaktere aus.

Für die Zeit nach dem Release hat das Team schon Pläne ausgearbeitet. So wird es besondere Event-Playlists geben, für die bestimmte Vorgaben bezüglich Modi, Maps, Fähigkeiten etc. gemacht werden. Durch Community-Herausforderungen sollen zudem neue Inhalte wie Story-Videos und andere Dinge freigeschaltet werden.

Assassin's Creed 3 ist für PS3, Xbox 360, seit dem 22. November 2012 für PC und seit dem 30. November 2012 für Wii U erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.