Pünktlich zum Launch in den USA stellt Ubisoft einen Day-1-Patch zu Assassin's Creed 3 bereit. Der behebt nicht nur einige Bugs, sondern gleich noch mehrere Missionsfehler.

Assassin's Creed 3 - Day-1-Patch enthält wichtige Bug-Fixes

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/16Bild 138/1531/153
Erst morgen erscheint AC3 offiziell in Deutschland
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

So kann es ohne Patch etwa passieren, dass man nach dem Sprung von einem Wasserfall feststeckt oder die Kamera nach einem Respawn hängen bleibt. Außerdem wird Connor bislang immer entdeckt, wenn man einen unbewaffneten Stealth-Kill hinter dem Rücken einer anderen Wache ausführt.

Drei Absturzursachen wurden entfernt, fehlerhafte Nebenquests repariert und verschiedene Fehler in den eigentlichen Missionen behoben. Da in den Patchnotes nicht nur der Name der Mission genannt wird, sondern teilweise auch die eigentlichen Aufgaben, sind gewisse Spoiler vorprogrammiert. Wer sein Spielerlebnis nicht beeinträchtigen möchte, sollte also besser keinen Blick auf die Änderungsliste werfen.

Ubisoft hat zudem die genauen Details zur Konnektivität mit dem Vita-Titel Assassin's Creed 3 Liberation erläutert. Ist man im Besitz beider Spiele, erhält man ein exklusives Wallpaper für die PS3 und schaltet für AC3: Liberation den Tomahawk von Connor, einen besonderen Multiplayer-Charakter sowie ein Munitionstaschen-Upgrade frei. Darüber hinaus darf man eine ganze Mission in der Rolle von Connor spielen.

Die exklusive PS3-Mission zu Benedikt Arnold wird mit dem morgigen PlayStation-Store-Update erscheinen. Um den Inhalt zu bekommen, muss man im Hauptmenü unter Extras die Option Zusatzinhalte anwählen, Dreieck auf dem Controller drücken und den beiliegenden Download-Code eingeben.

Assassin's Creed 3 ist für PS3, Xbox 360, seit dem 22. November 2012 für PC und seit dem 30. November 2012 für Wii U erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.