Normalerweise wird Spielen vorgeworfen, eine zu kurze Spielzeit und einen zu kleinen Umfang zu haben. Für Alex Hutchinson, den Creative Director von Assassin's Creed 3, kann der Umfang eines Spiels jedoch auch zu groß sein, wie er in einem Gespräch mit vg247.com erklärte.

Assassin's Creed 3 - Creative Director warnt vor dem zu großen Umfang eines Spiels

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/24Bild 130/1531/153
Auch Assassin's Creed 3 wird durch viele Haupt- und Nebenquests einen üppigen Umfang bieten können.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Zunächst erklärt Hutchinson das Ausmaß, das der Umfang von Assassin's Creed 3 annehmen wird: "Das Spiel ist bei der physikalischen Größe, bei der Spielzeit und bei der Anzahl an neuen Gameplay-Elementen riesig. Wir haben eine Menge an Mechaniken und Systemen aus den vorherigen Titeln entfernt, aber ich denke, wir haben trotzdem die maximal mögliche Größe erweitern können."

Allerdings könne ein zu großer Umfang dem Spiel auch schaden, da beispielsweise weniger Spieler den Titel durchspielen können: "Wir haben bei dem Franchise eine sehr hohe Abschlussrate, und wenn du ein Spiel zu lang machst, verlierst du diese, was ein Disaster für ein Spiel wie unseres wäre, wo wir die Konstanz und die Kontinuität des Universums schätzen. Es gibt nur eine bestimme Menge die du in deinen Gedanken verarbeiten kannst und nur eine bestimmte Menge an Abwechslung, die du hinzufügen kannst, bevor es chaotisch und nicht geschlossen wirkt."

Assassin's Creed 3 ist für PS3, Xbox 360, seit dem 22. November 2012 für PC und seit dem 30. November 2012 für Wii U erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.