Mit dem geplanten DLC wird Assassin's Creed 2 um die Abschnitte 12 und 13 erweitert, die zwar im Menü existieren, jedoch nicht anwählbar sind. Die Missionen "Schlacht um Forli" und "Fegefeuer der Eitelkeiten" werden nur für Geld angeboten, was viele Spieler sauer aufstoßen lässt. Ubisofts Patrice Desilets äußerte sich in einem Interview mit Kotaku über das Thema.

Assassin's Creed 2 - DLC war ursprünglich Teil des Hauptspieles

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/15Bild 75/891/89
Die Story wird mit den beiden DLCs weitererzählt.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Desilets erklärte: "Okay, dachte ich mir, es gibt einfach zu viele Dinge, die wir noch tun müssen. Also sagten wir uns: Lasst uns einen bestimmten Teil aus dem Spiel nehmen und als DLC veröffentlichten. Damit konnten wir dem Team etwas Stress abnehmen und den Spielern letztendlich noch mehr geben." Das Problem war einfach, dass Ubisoft nicht rechtzeitig fertig geworden wäre, wenn sie die Inhalte nicht aus dem Hauptspiel genommen hätten.

Ein schlechtes Gewissen plagt Desilets allerdings nicht. Schließlich habe das Spiel genug Inhalte zu bieten, so dass die Spieler nicht behaupten können, Ubisoft sei ihnen etwas schuldig. Erscheinen werden die beiden DLC-Episoden im Januar bzw. Februar für rund fünf Euro bzw. 400 MS Points.

Assassin's Creed 2 ist für PS3, Xbox 360 und seit dem 04. März 2010 für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.