Im letzten Jahr wurde uns Assassin's Creed: Origins serviert. Nun hat Ubisoft Assassin's Creed: Odyssey als Nachfolger für 2018 angekündigt. Das warf bei vielen die Frage auf, ob das Unternehmen in alte Muster zurückfallen und die Reihe wieder jährlich veröffentlichen würde. Doch dem scheint nicht der Fall zu sein.

Der große Trailer zu Assassin's Creed Odyssey:

Assassin's Creed: Odyssey - E3 2018: TrailerEin weiteres Video

Zunächst kommt die Assassin's Creed-Reihe in diesem Jahr zurück, weil Ubisoft Quebec schon einige Zeit (etwa drei Jahre) daran gearbeitet hat und sie einfach bereit sind, es herauszubringen. Also lassen wir sie es auch herausbringen“, so Ubisoft CEO Yvey Guillemot im Interview mit Geoff Keighley (via WCCFTech). „Wir sehen uns die Marke aber auch weiterhin an. Es ist ein anderer Ansatz als zuvor. Ihr werdet Spiele nur in manchen Jahren sehen und nicht jedes Jahr.“

Das antike Griechenland

In Assassin's Creed Odyssey wählt ihr zu Beginn des Spiels, ob ihr lieber als Söldner Alexios oder Söldnerin Kassandra spielen wollt. Diese Entscheidung soll sich bereits ein wenig auf die Geschichte auswirken. Im Gegensatz zu bisherigen Assassin's Creed-Teilen gibt es keine versteckte Klinge mehr. Stattdessen besitzt ihr den Speer des Leonidas, mit dem ihr andere Optionen im Kampf und außerhalb bekommen sollt.