Assassin's Creed ist eine der aktuell erfolgreichsten Spieleserien überhaupt und trotz dem schwächeren Absatz von Assassin's Creed 4: Black Flag gegenüber seinem direkten Vorgänger kann Ubisoft mit dem Geld, das die Reihe einspielt, sehr zufrieden sein. Dennoch: Da geht noch mehr. Und geht es nach Momchil Valentinov Gindyanov, Producer bei Ubisoft Sofia, sind durchaus auch mehrere Ableger innerhalb eines Jahres denkbar.

Assassin's Creed - Mehrere Ableger innerhalb eines Jahres für Ubisoft durchaus denkbar

Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/6Bild 17/221/22
Im Januar kommt schon das nächste Spiel der Serie raus, nämlich Liberation HD.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Die Situation gab es zwar bereits letztes Jahr, als parallel zu Assassin's Creed 3 für PC, Xbox 360, PS3 und Wii U auch Assassin's Creed 3 Liberation für die PS Vita erschienen ist, dennoch lässt die Aussage des Producers eher auf größere Ableger schließen:

"Auf jeden Fall ist es eine Möglichkeit, mehrere Spiele in einem Jahr auf den Markt zu bringen. Ich glaube allerdings nicht, dass Liberation HD und Black Flag in direkter Konkurrenz zueinander stehen, weil beide unterschiedliche Erfahrungen bieten, und ich bin mir sicher, dass unsere Fans beide genießen werden."

Mit Liberation HD ist das HD-"Remake" des gleichnamigen Vita-Titels gemeint, in dem die Assassinin Aveline die Hauptrolle spielt. Die Neuauflage erscheint im Januar als digitaler Download für PC, Xbox 360 und PS3, nicht aber für die Wii U, obwohl sowohl die Hauptteile 3 und 4 für das Nintendo-System umgesetzt wurden.

Die Frage ist letztendlich: Wollt ihr noch mehr Assassin's Creed in naher Zukunft sehen oder wird es Zeit für eine Pause?