Assassin's Creed - Jeremy Irons und Brendan Gleeson spielen die Väter im Film *Update 2*

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 6/81/8
Jeremy Irons und Brendan Gleeson
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Update 2: Mit Jeremy Irons (The Lion King, Batman v Superman: Dawn of Justice) und Brendan Gleeson (Edge of Tomorrow, Harry Potter) wurden Deadline zufolge zwei weitere Darsteller für den kommenden 'Assassin's Creed'-Film gefunden. Somit sind beide unter anderem neben Michael Fassbender und Marion Cotillard zu sehen.

Wie bereits bekannt ist, werden Irons und Gleeson die Filmväter von Fassbender und Cotillard verkörpern.

Update: Laut der Variety konnte mit Michael K. Williams ein weiterer Darsteller für den kommenden Film zur Spielereihe Assassin's Creed gefunden werden. Ihn kennt man vor allem aus der Serie Boardwalk Empire - im kommenden Ghostbusters-Reboot wird er ebenfalls mitspielen.

Wen Williams in Assassin's Creed verkörpern wird, bleibt momentan noch unklar. Der Variety zufolge soll es sich dabei um eine "prominente Rolle" handeln.

Ursprüngliche Meldung: Schauspielerin Marion Cotillard wird im kommenden Film zur Spielereihe Assassin's Creed zu sehen sein, wie Deadline berichtet. Welche Rolle sie jedoch verkörpert, wird momentan noch zurückgehalten.

Assassin's Creed - Jeremy Irons und Brendan Gleeson spielen die Väter im Film *Update 2*

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 6/81/8
Marion Cotillard in The Dark Knight Rises.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Somit spielt sie also an der Seite von Michael Fassbender, der mit ihr zuvor gemeinsam schon für den kommenden Film Macbeth vor der Kamera stand. Cotillard spielte zuvor unter anderem in The Dark Knight Rises, Midnight in Paris und Inception mit.

In die Kinos kommen wird der Film am 21. Dezember 2016, wie Ubisoft in der vergangenen Woche noch einmal bestätigte. Das ist also direkt nach dem ersten 'Star Wars'-Spin-off.

Für die Regie zeichnet sich der australische Indie-Film-Regisseur Justin Kurzel verantwortlich, der den bereits genannten Film Macbeth inszenierte und mit Cotillard sowie Fassbender daher bereits zusammenarbeitete.

Der Drehbuchentwurf zu dem Film kommt von Bill Collage und Adam Cooper, die beide zuvor Ridley Scotts Exodus: Gods and Kings schrieben.

Im letzten Jahr sagte Fassbender, dass man das Spiel bzw. die Reihe absolut respektieren wolle, aber auch neue Elemente und vielleicht eine eigene Vision verschiedener Dinge einbringen möchte. Inwieweit sich der Film mit der Spielereihe verbinden wird, bleibt noch unklar.