Happy Birthday, Assassin’s Creed! Heute vor genau zehn Jahren schlüpften Desmond und Altaïr aus dem Schoße Ubisofts. Dabei sollte Desmond gar kein Barkeeper werden, sondern den Prinz von Persien beschützen. Liebevolle Eltern wie der Game Designer Patrice Désilets und die Produzentin Jade Raymonds zwangen ihr Kind jedoch nicht in das vorgefertigte Schema von Prince of Persia, sondern entschieden sich für die neue IP: Assassin’s Creed. Zum Glück, denn damit halfen sie einem der größten Videospiel-Franchises überhaupt dabei, das Licht der Welt zu erblicken.

Lasst uns mit dem ersten “Assassin’s Creed”-Trailer auf der E3 2007 ein wenig nostalgisch werden:

Assassin's Creed - E3 2007 TrailerEin weiteres Video

Prince of Persia: Assassin, so sollte Assassin's Creed eigentlich heißen. Alte, bekannte Namen verkaufen sich zumeist besser als neue IPs, zumindest schwebt dieses Gedankengut weiterhin in der Entwicklerwolke der großen Studios. Wobei sie damit natürlich nicht Unrecht haben: Ihr wisst, was ihr bei einem neuen “The Elder Scrolls”-Ableger kauft, ebenso wie Bethesda einschätzen kann, auf welche Art sich ihr Goldtopf füllen wird. Win-Win? Nicht ganz, denn genau wegen dieser Sicherheit auf beiden Seiten werden originelle, neue Ideen schnell von den großen Publishern abgeschmettert. Kreativität vs. “Wie nehme ich am besten sehr schnell sehr viel Geld ein?” Mit Lootboxen natürlich. Aber darüber wollten wir ja nicht reden.

Happy Birthday Assassin’s Creed - Lasst uns nicht über Lootboxen reden

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 16/181/18
Klickt euch hier durch die ersten Konzeptzeichnungen zu Assassin's Creed, Künstler: Khai Nguyen (2004)
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

“Lasst uns das Baby Assassin’s Creed nennen und ins kalte Wasser springen”

… könnte eine fiktive Aussage von Raymonds gewesen sein, als sie die Idee einer neuen IP an Ubisoft verkaufte. Der große Spieleentwickler und - publisher stimmte zu, denn Prince of Persia: Assassins wich bereits während der Konzeptphase stark von der Reihe ab. Im Spiel solltet ihr einen Assassinen übernehmen, der den Prinzen beschützte und auch ein Multiplayer-Modus wurde angedacht.

Es ist lustig, wenn ich darüber spreche, denn ich weiß, es wäre ein gutes Spiel geworden. Du wärst ein Assassine gewesen, also ein Killer und ein Kämpfer, und es wäre deine Aufgabe gewesen, die Prinzessin zu retten. Außer, dass die Prinzessin tatsächlich ein Junge gewesen wäre – ein Prinz mit besonderen Kräften”, erklärte Patrice Désilets, der kreative Kopf hinter Assassin’s Creed, in einem Interview mit dem Magazin Edge. Leider ist der gesamte Artikel nun nicht mehr online, aber Kotaku hat das Interview in einem kurzen Text zusammengefasst.

Happy Birthday Assassin’s Creed - Lasst uns nicht über Lootboxen reden

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 16/181/18
Khai Nguyen zeichnet 2004 auch eine Frau, welche die Protagonistin von Assassin's Creed hätte sein können
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Innerhalb der Vorproduktion eines Videospiels werden viele Gedanken und Möglichkeiten in den Raum geworfen; es gibt etliche Entwürfe und auch, wenn es die meisten nie ins fertige Spiel schaffen, beweisen doch “Concept Art”-Überbleibsel von deren Existenz. So hätte der Hauptcharakter in Prince of Persia: Assassins gut und gerne eine Frau gewesen sein können, wie die Zeichnungen von dem Künstler Khai Nguyen zeigen.

Vieles hat sich seitdem verändert. Einige Facetten des Spiels blieben jedoch über all die Jahre gleich; Altaïrs Aussehen und der Stil seiner Nachfolger etwa wurde bereits Ende 2004 von Nguyen festgelegt. Erkennt ihr Bayek in den Zeichnungen wieder? Und Ezio? Es ist ein seltsamer Gedanke, dass ein Mann schon drei Jahre vor Release des ersten Teils ganz genau wusste, wie der Held eines so großen Franchises aussehen wird.

Assassin's Creed

- Stimmt für den besten Assassinen
Voting startenKlicken, um Voting zu starten (14 Bilder)

Erinnert ihr euch daran, als ihr Assassin’s Creed zum ersten Mal spielen konntet? Gibt es besondere Momente, die ihr mit einem der Assassinen-Ableger verbindet? Lasst uns ein wenig nostalgisch werden und an die besten Teile des Franchises zurückdenken. Über Lootboxen können wir heute Abend ab 18 Uhr diskutieren.