Patrice Désilets war einer der Entwickler, die bei der Entstehung der Assassin's-Creed-Reihe von Anfang an dabei waren. Er gilt als Erfinder der Assassinensaga. Mittlerweile arbeitet er an eigenen Spielen mit seinem eigenen Studio. Doch trotzdem hat er noch eine Meinung zu den aktuellen Entwicklungen seines Babies.

Assassin's Creed - Erfinder der Reihe sieht deutliche Verbesserungen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/19Bild 169/1871/187
Assassin's Creed bessert sich, meint der Erfinder der Reihe.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

In einem Video von JeuxVideo verrät er, dass er sich in den letzten Jahren sehr über die Reihe und Ubisoft aufgeregt hat. Denn die jährlichen Veröffentlichungen neuer Teile haben der Reihe nur geschadet, so Désilets. Das wäre schon seit Assassin's Creed: Brotherhood der Fall, das nur ein Jahr nach Assassin's Creed 2 das Licht der Welt erblickte. Doch Désilets sieht auch die Verbesserungen, die sich Ubisoft zum Ziel gesetzt hat. Nun, da Assassin's Creed: Origins zwei Jahre seit dem letzten Teil ins Land gehen lassen hat, haben die Spieler wieder Lust auf die Reihe. Der enorme Andrang auf jedes Video und die Vorbestellung bestätigt dies laut dem Erfinder der Serie.

Arbeiten am eigenen Projekt

Désilets hat sich - nachdem er bei Ubisoft entlassen wurde - seinem eigenen Studio namens "Panache Digital Games" gewidmet. Mit diesem arbeitet er derzeit an einem Actionspiel mit dem Titel "1666: Amsterdam". Wann dieses erscheint, steht aber zum aktuellen Zeitpunkt nicht fest.

Assassin's Creed ist für PS3, Xbox 360, seit dem 10. April 2008 für DS und PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.