Update: Die Kickstarter-Kampagne zum First-Person-Survival-Spiel Ashen Rift ist zum zweiten Mal gescheitert, wie in den letzten Tagen und Wochen zu erwarten war.

Vor dem Aus steht das Projekt aber nicht, will Entwickler Barry Collins im März einen spielbaren Prototypen und im Juni das Spiel bei Steam Early Access veröffentlichen. Geplant ist die Veröffentlichung der Vollversion schließlich für den Herbst 2015.

Ursprüngliche Meldung: Die Kickstarter-Kampagne zum vielversprechenden First-Person-Survival-Spiel Ashen Rift droht zu scheitern. Von den veranschlagten 85.000 kanadischen Dollar wurden gerade einmal knapp 30.000 eingenommen – nur noch vier Tage verbleiben.

Das wird also äußerst knapp. Und auch wenn Kickstarter-Kampagnen häufig am Ende noch einmal ordentlich anziehen, so ist es doch eher zu erwarten, dass es mit der Finanzierung nichts wird. Auch Entwickler Barry Collins zeigt sich nicht mehr so zuversichtlich und macht deutlich, in Kürze ein neues Update zum aktuellen Stand veröffentlichen zu wollen.

Man arbeite bereits an einer Möglichkeit, trotzdem weitermachen zu können, ohne dabei die Unterstützung des Hauptteams zu verlieren.

Schon Anfang des Jahres versuchten die Macher ihr Glück auf der Crowdfunding-Plattform und erreichten am Ende nur knapp über 26.000 von mindestens 45.000 kanadischen Dollar.

Beschrieben wird Ashen Rift als First-Person-Survival-Spiel, für das sich der Macher von Quake sowie Hexen, aber auch eher "malerischen" Titeln wie Journey, Shadow of the Colossus und ICO inspirieren ließen.

Zehn Jahre, nachdem sich ein Portal aufgetan hat und Monster hervorbrachte, blickt man auf eine zerstörte Welt. Einziger Freund ist der Hund Bounder. Im Laufe der Zeit kämpft man nicht nur gegen Monster und ums Überleben, sondern hat dabei auch noch mit Einsamkeit und Depression zu tun.

Ashen Rift erscheint demnächst für PC. Jetzt bei Amazon vorbestellen.