Das Spin-Off Ark: Survival of the Fittest wird vorerst auf Eis gelegt und soll keine weiteren Updates mehr von den Entwicklern bekommen. Dies haben sie mit einem Blog-Post den zahlreichen Spielern und Fans mitgeteilt. Laut eigenen Aussagen gäbe es zu wenig Ressourcen, um Ark: Survival of the Fittest und das Hauptspiel weiterzuführen.

ARK: Survival of the Fittest - Entwicklung wird vorerst eingestellt

alle Bilderstreckenalle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 1/21/2
Survival of the Fittest findet erst einmal sein Ende.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Ark: Survival Evolved und Ark: Survival of the Fittest sind zwei Überraschungshits der letzten Jahre. Selten hat ein Survival-Game so eine große Aufmerksamkeit auf sich gezogen, ohne den Namen DayZ zu tragen. Und doch ist die Reise nun teilweise zu Ende. Nachdem Survival of the Fittest bereits von Free2Play zu einem Bezahlmodell gewechselt ist, indem es mit dem Hauptspiel zusammen verkauft wird, wird die Entwicklung nun eingestellt. Die Macher wollen sich mehr auf Ark: Survival Evolved konzentrieren, dass noch einen langen Weg vor sich hat.

VR-Spiel im Ark-Universum

Jedoch wird es noch einige Special-Events geben, bevor Survival of the Fittest zunächst so verbleibt, wie es ist. Die Server sollen auch vorerst noch online bleiben. Wie lange, haben die Entwickler aber nicht verraten.

Jedoch soll 2017 ein VR-Spiel namens "Ark Park" herauskommen, das im Universum der beiden anderen Spiele stattfindet. Um eigene Ressourcen zu sparen, entsteht dies aber bei anderen Entwicklern. Einen genauen Release-Termin gibt es noch nicht. Ark Park soll für HTC Vive, Oculus Rift und PSVR erscheinen.

Bilderstrecke starten
(35 Bilder)

ARK: Survival of the Fittest erscheint demnächst für PC. Jetzt bei Amazon vorbestellen.