Am 06. Juli 2016 kam der Patch 738.0 für alle Spieler von ARK: Survival Evolved auf der Xbox One heraus. Ihr könnt euch auf zahlreiche neue Features freuen. So bekommen nun alle Xbox One-Spieler die Inhalte bis zur PC-Version 243.9. Das bedeutet, dass ihr jetzt unter anderem in den Genuss kommt, den Titanosaurus zu zähmen – dem größten Dino bei ARK. In unserem Guide verraten wir euch die Patchnotes zum Xbox One Update 738.0.

ARK: Survival Evolved - "Scorched Earth"-Erweiterung3 weitere Videos

Rechtzeitig zum Ultimativen Game-Sale der Xbox-Konsole kommt Wildcard – das Entwicklerstudio von ARK – mit einem neuen Update für alle Xbox One-Spieler um die Ecke. ARK: Survival Evolved ist aktuell (Stand 07.07.2016) für die Xbox One nämlich für 15% weniger zu haben, für Gold-Mitglieder sogar um 25% günstiger.

ARK: Survival Evolved - Xbox One Update: Patch 738.0 bringt Titanosaurus

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/48Bild 1/481/1
ARK Survival Evolved: Mit dem Patch 738.0 kommt nun auch der Titanosaurus auf die Xbox One.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

ARK Survival Evolved: Patchnotes zum Update 738.0 für die Xbox One

Das dürfte Spieler von ARK: Survival Evolved auf der Xbox One freuen: Patch 738.0 ist endlich da und das sind die Patchnotes:

  • Das Redwood Forest Biome ist jetzt zugänglich. Hierbei handelt es sich um einen überarbeiteten Kartenbereich, wo es riesige Mammutbäume gibt, auf denen ihr Baumhäuser und Plattformen bauen könnt.
  • Der Titanosaurus kommt: Er ist der größte Dino bei ARK: Survival Evolved und extrem selten. Ihr zu erlegen ist schwierig, denn er ist groß genug, um mehrere Personen zu transportieren, wenn ihr ihn zähmt.
  • Die Ketten Bola als Munition kommt, die auch große Kreaturen umreißen kann, indem sie sie umschlingt.
  • Auch Gasmasken sind im Patch 738.0 enthalten. Mit diesem Atemschutzgerät könnt ihr Krankheiten vermeiden und giftige Gase von euch fernhalten.
  • Es wurden auch neue Gegenstände und Pflanzen, wie die Herbivore "TastyCakes", hinzugefügt.
  • Neue Struktur: Zum Schutz eurer Behausung wurden einziehbare Strickleitern hinzugefügt. So könnt ihr nun schnell Freunde reinlassen, aber Feinde draußen halten.
  • Eine weitere neue Struktur ist der sogenannte „ Baumsafthahn“. Mit diesem könnt ihr das wertvolle Harz aus Bäumen extrahieren und für viele neue Rezepte benutzen.
  • Eine komplett neue Spielmechanik wurde hinzugefügt. Es wurde ein Alarmsystem hinzugefügt, das mit Stolperdrähten funktioniert. Eine Benachrichtigung könnt ihr auf SurviveTheArk.com einrichten. Somit wisst ihr immer Bescheid, sobald eure Basis überfallen wird.
  • Die Details des Bodens wurden um 50% verbessert sowie die GPU-Leistungsfähigkeit um 20%.
  • Wenn ein Doedi eingerollt ist, ist er nun nicht mehr unbesiegbar, wenn ihr ihn mit gezähmten Dinos angreift. Lediglich seine Resistenz gegen Angriffe ist stark erhöht.
  • Eure Lupe zeigt nun sowohl von wilden als auch von gezähmten Dinos den Torpor an.
  • Es wurde eine Server-Option hinzugefügt, die die Allianzbildung von Stämmen (Tribes) verhindert.
  • Es wird nun keine Kampfmusik gespielt, wenn wilde Kreaturen vor euch flüchten.
  • Wenn euch beim Tauchen ein gezähmter Dino folgt, wird dieser nun nicht mehr versuchen zur Wasseroberfläche zurück zu schwimmen, sondern er bleibt möglichst in eurer Nähe.
  • Durch den Patch ist es nicht mehr möglich, Safes auf den Sattelplattformen fallen zu lassen.
  • Speicher- und CPU-Verbesserungen bringen jetzt ca. 5% mehr Leistung.
  • Die Funktion „Alles transferieren / Alles wegwerfen“ wird nun nur noch ausgeführt, wenn sie eingestellt ist. So werden z. B. nur jene transferiert, die sich im aktuellen Ordner befinden.
  • Stammesallianzen sind nun im Offline-Modus deaktiviert. Zudem kann kein C4 mehr in der Nähe von Strukturen platziert werden, die durch Offline-Raid geschützt sind.