Das Dino-Spiel ARK: Survival Evolved mit einem bezaubernden Open World-Stil ist nach so langer Zeit noch immer ein Early Access-Game, das es bis dato aber wirklich weit geschafft hat. So werden wir Spieler in regelmäßigen Abständen mit neuen Features beglückt. Dazu gehören neue Dinosaurier, neue Items und Waffen und einer neuen Karte. „The Center“ heißt die neue Map, die der Patch 241.0 zu bieten hat. Wobei The Center gar nicht so neu ist...Erfahrt in unserem Map-Guide alles, was ihr über diese Karte wissen müsst, wenn ihr in ARK unterwegs seid.

ARK: Survival Evolved - "Scorched Earth"-Erweiterung3 weitere Videos

Der neue DLC ist kostenlos – eine super Sache. Interessant ist auch, dass es die Map „The Center“ bereits als Mod gab. Ben „EvilMrFrank“ Burkart hat die Center-Mod mühevoll allein entwickelt. Mit Herausgabe des neuen Patches gab auch das Entwicklerteam Studio Wildcard bekannt, dass sie gute Mods von Hobbyentwicklern kaufen wollen – höchstwahrscheinlich haben sie eben genau dies damit getan. Wenn ihr bisher also noch keine Mods installiert habt oder auf der Xbox One spielt, dann könnt ihr euch nun an der neuen Map „The Center“ erfreuen und diese riesige Karte erkunden.

ARK: Survival Evolved - The Center: Die neue Map im Überblick

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 1/51/5
Auf der neuen Karte "The Center" findet ihr alles, was das Herz begehrt: Strände, Ruinen, Dschungel, Höhlen, Unterwasserblasen und ein Untergrundgebiet, sowie Lavagegenden und Eishöhlen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

ARK – The Center: Riesige, neue Map zum Downloaden

Die neue kostenlose Karte „The Center“ muss erst einmal runtergeladen werden, bevor ihr euch auf ihr bewegen und sie auskundschaften könnt. Ihr findet den Download entweder im Xbox-Store oder über Steam. Falls ihr ihn allerdings nicht findet, dann könnte es daran liegen, dass ihr die Update-Funktion ausgeschaltet habt. Aktiviert diese also und sucht dann nach folgenden Versionsnummern für den Patch:

  • PC-Patch: Versionsnummer 241.0
  • Xbox-Patch: Versionsnummer 734.0

Die Center-Map ist der Wahnsinn, denn sie ist fast doppelt so groß, wie die Standard-Karte bei ARK und besitzt ein einzigartiges Level-Design sowie eine große Vielfalt. Das bringt sie ansonsten noch mit:

  • Schwebende Insel
  • Das Ende der Welt mit riesigen Wasserfällen
  • Lava-Regionen und Lava-Höhlen
  • Große, unterirdische Welt mit einer eigenen Sonne und einem eigenständigem Ökosystem, in der ihr Städte bauen könnt
  • Riesiges, weites Ozeansystem
  • Riesige Luftblasen im tiefen Ozean, in denen ihr Basen, Häuser bauen könnt
  • Mächtige, antike Ruinen, die in der gesamten Welt verteilt sind
  • Eishöhlen mit Ruinen und Yetis
  • Alle regulären ARK-Biome von „The Island“
  • Verschiedene Höhlensysteme, sowohl über als auch unter Wasserfälle
  • Endgame-Bosskämpfe, die besonders herausfordernd sind und tolle Belohnungen bieten

ARK: Survival Evolved - The Center: Die neue Map im Überblick

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 1/51/5
Dieses Bild aus ARK zeigt eine Unterwasserblase in The Center von innen. Auch hier könnt ihr leben und Häuser bauen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

In den Höhlen erwarten euch übrigens ganz spezielle Herausforderungen, für die ihr am Besten ein paar Freunde mitnehmt. Ihr werdet es mit Kreaturen zu tun bekommen, die nur darauf gewartet haben, endlich eine fleischige Mahlzeit zu bekommen:

  • Eishöhlen: Spinnen, Wölfe, Säbelzahntiger
  • Lavahöhlen: Riesenboas, Spinnen, Fledermäuse, Riesentausendfüßler

The Center – Malerische Landschaft und Spawn-Punkte

In The Center erwartet euch eine malerische Landschaft mit den unterschiedlichsten Facetten. Euch erwarten am Anfang acht verschiedene Spawn-Punkte, von denen ihr euch einen aussuchen könnt, um in die Welt zu gelangen:

  • Lava Island
  • Snow South
  • Snow North
  • Jungles North
  • Jungles Mid
  • Jungles South
  • Tropical Island North
  • Tropical Island South

ARK: Survival Evolved - The Center: Die neue Map im Überblick

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 1/51/5
ARK - The Center: Hier findet ihr die Spawn-Punkte der neuen Map.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Wir empfehlen euch, im Dschungel bwz. im Süden auf den Tropical Islands zu beginnen. Hier bekommt ihr einen sanften Einstieg. Der schwierigste Spawn-Punkt ist die Lava-Insel, weil hier schon nach kurzer Zeit viele Dinosaurier auf euch zukommen, um euch zu töten.

ARK – The Center: Wo sollt ihr bauen?

Tja, diese Frage ist tatsächlich schwierig, denn ihr habt unglaublich viele Möglichkeiten zum Niederlassen und Bauen bei ARK. Schaut euch dafür vor allem in den vielen Ruinen um und erkundet dabei auch die Gegend. Ihr solltet hierfür aber besser ein höheres Level erreicht haben, weil ihr euch dann bessere Rüstung craften könnt und dementsprechend besser geschützt seid, wenn euch ein Dinosaurier angreift. Wie ihr schnell leveln könnt, erfahrt ihr in einem eigenen Guide.

ARK: Survival Evolved - The Center: Die neue Map im Überblick

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 1/51/5
Wo ihr die Ruinen in ARK auf der Karte "The Center" findet, seht ihr auf dieser Karte. Auch hier bietet sich ein guter Platz zum Leben.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Auch der Untergrund ist ein idealer Zufluchtsort, um zu bauen. Hier habt ihr wirklich viel Platz und könnt ganze Städte gründen.

Ein Besonderes Baugrundstück erwartet euch in den Sauerstoffblasen, die ihr im Ozean vorfindet. Auch hier könnt ihr euch ein neues Zuhause aufbauen. Das Setting hier wirklich atemberaubend. In den Blasen findet ihr eigene Biome vor, wie etwa eine Jungle, in dem ihr Gras, Holz, Stein oder andere Fasern finden könnt. Allerdings existieren nur zwei Blasen, in denen ihr auch leben könnt:

  1. 40.89 → Hier gibt es zwar kein Metall oder ähnliches, dafür aber genügend Holz, Stein und Co.
  2. 93.60 → Ihr findet diese Blase nahe von Skull Island. Es gibt hier im Gegensatz zur andere Blase Metalle, Kristalle, Öl und Siliziumperlen.

So, alles klar? Na dann kann es ja losgehen: Erkundet die neue Map – seht und staunt – und baut euch ein ganz neues Leben in Ark: Survival Evolved auf.