Bei dem Action-Adventure-Game ARK: Survival Evolved müsst ihr nicht nur ums nackte Überleben, sondern manchmal auch ums Starten kämpfen. Klar, bei einem Early-Access-Spiel wie ARK kann es schon mal vorkommen, dass Fehler oder Bugs auftauchen, aber ärgerlich ist es trotzdem. Doch ehe ihr euch die Haare rauft, könnt ihr euch in diesem Text zu Lösungen der hiesigen Probleme und Startet-nicht-Fehler bei ARK:Survival Evolved informieren.

ARK: Survival Evolved - Patch 256: Equus, Leedsichthys, Ichthyornis, Iguanodon, Underwater Bases.6 weitere Videos

Ja, auch Konsolen-Spieler auf der PS4 und der Xbox One können nun endlich seit Ende 2016 das großartige Survival-Game ARK: Survival Evolved spielen. Dennoch befindet sich ARK weiterhin in der Early-Access-Phase, die für den PC bereits im Mai 2015 startete. Der Wunsch nach einer stark realistischen Darstellung der Dinosaurier in ihrer Welt hat natürlich seinen zeitlichen Preis. Mit der Entwicklung begann Studio Wildcard übrigens im Oktober 2014.

ARK: Survival Evolved - Startet nicht, stürzt ab, Server-Probleme auf der PS4 und mehr

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 61/641/64
ARK: Survival Evolved startet nicht bei euch? Wollt ihr so coole Dinos wie diesen hier sehen, dann solltet ihr unsere Hinweise ausprobieren.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

ARK: Survival Evolved - Startet nicht: Was tun?

Bei dem Action-Adventure-Game ARK: Survival Evolved müsst ihr eure Survival-Qualitäten unter Beweis stellen: Nackt, allein, hungrig und ohne Hilfsmitteln landet ihr auf einer gefährlichen Insel. Hier stoßt ihr auf wilde Dinos, Monster und Kreaturen der Urzeit und entdeckt eigenartige Pflanzen während ihr ums Überleben kämpft. Doch heißt es, ARK startet nicht, dann könnt ihr das alles nicht erleben. Wir verraten euch, was ihr tun könnt, wenn ARK Mätzchen macht und nicht startet:

  • Neustes Service Pack von Windows: Möglicherweise könnt ihr das Startet-nicht-Problem beheben, wenn ihr euch das neueste Service Pack von eurem Windows 7 installiert bzw. Windows aktualisiert und auf den neuesten Stand bringt.
  • Steam-Methode: Bei Steam findet sich auch eine Methode, die das Problem lösen kann: Geht in die Steam-Bibliothek, geht hier auf ARK: Survival Evolved und macht einen Rechtsklick auf das Spiel. Navigiert nun zu den Einstellungen und schreibt -sm4 in die Zeile bei “Startoptionen festlegen”. Bestätigt nun, schließt den Bereich und startet ARK erneut. Es gibt dann keine Schatten u.ä. mehr im Spiel, die Einfluss auf die Leistung haben. So kann ARK ganz einfach gestartet werden ohne andere Einstellungen vornehmen zu müssen oder etwa eine .dll-Datei zu manipulieren.
  • Systemanforderungen prüfen: Startet ein Spiel bei euch nicht, dann kann es ganz im Allgemeinen daran liegen, dass euer PC nicht die erforderliche Leistung erbringt. Prüft also im Vorfeld schon, welche Systemvoraussetzungen die Entwickler empfehlen. ARK ist zum Beispiel ein sehr Hardware-hungriges Game, weshalb es gerade bei der PC-Leistung zu Schwierigkeiten kommen kann.
  • Grafikeinstellungen zurückschrauben: Geht über die Systemeinstellungen in die Einstellungsoptionen eurer Grafikkarte und schraubt diese auf “Low” herunter. Startet ARK nun neu. Allerdings können bei so niedriger Leistung die Spielqualität und der Spaß verloren gehen. Überdies kann es auch hilfreich sein, die neusten Treiber für eure Grafikkarte, egal, ob AMD oder Nvidia, herunterzuladen.
  • DirectX-Version aktualisieren: Geht in euren Steam-Apps-Ordner auf dem PC, wo ihr unter ARK\_CommonRedist\DirectX\MonatJahr eine DXSETUP.exe finden solltet. Mit dieser Datei könnt ihr eure derzeitige DirectX-Version aktualisieren. Auch das kann helfen, ARK endlich zum Starten zu bringen.
  • Neu installieren: Falls ihr nicht schon selbst auf die Idee gekommen seid, es hat bei manchen Spielern schon geholfen, ARK einfach zu de- und dann neu zu installieren.
  • Firewall “lässt euch nicht rein”: Manchmal blockiert auch eure Firewall das Starten eines Spiels. Ihr könntet sie kurz ausschalten, um zu testen, ob dies das Problem war. Sollte das der Fall sein, dann könntet ihr für ARK eine Ausnahme hinzufügen.
  • Fehlermeldung “Starting BattlEye Service…”: Um diese Fehlermeldung zu umgehen, geht ihr auf eurem PC in den Steam-Ordner, wo ARK liegt. Folgender Pfad ist gemeint: Steam\SteamApps\Common\ARK\ShooterGames\Binaries\Win64. Hier findet ihr die Datei “ShooterGame”, die auch das ARK-Logo davor haben sollte. Nehmt diese und schiebt sie auf euren Desktop bzw. erstellt eine Verknüpfung. Jetzt solltet ihr ARK: Survival Evolved problemlos starten können.

Wenn ihr nun ARK: Survival Evolved auf dem PC wirklich nicht zum Starten kriegt, dann habt ihr die Möglichkeit, es bei voller Rückerstattung als Steam-Guthaben zurückzugeben, wenn ihr euch das Survival-Game bei Steam gekauft habt. Einzige Bedingung: Ihr dürft das Spiel nicht länger als 2 Stunden gespielt haben.

ARK: Survival Evolved - Startet nicht, stürzt ab, Server-Probleme auf der PS4 und mehr

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublenden3 Bilder
ARK stürzt bei euch ab und lässt euch in der Wüste verdursten?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

ARK Survival Evolved stürzt ab: ShooterGame funktioniert nicht mehr

Dieses Problem bei ARK ist offenbar kein Problem des Spiels selbst, sondern vielmehr eines des Systems, in dem es installiert wurde. Solltet ihr auf Windows 7 spielen, dann stellt sicher, dass ihr das Service Pack 1 installiert habt. Möglicherweise kann der Fehler auch daher rühren, dass euer Grafikkartentreiber nicht aktuell ist. Ladet euch also den entsprechenden Treiber für eure Grafikkarte auf der offiziellen AMD- bzw. Nvidia-Seite herunter.

Stürzt ARK immer noch ab, dann habt ihr außerdem noch die Möglichkeit, die sogenannten Visual C++ Redistributables herunterzuladen und zu installieren. Hierbei handelt es sich um eine Software, die Laufzeitkomponenten auf eurem PC installiert. Das ist wichtig, wenn ihr verschiedene Programme und Spiele ausführen möchtet. Die Programmiersprache ist dementsprechend C bzw. C++. Da es nun aber Programme gibt, die nur mit älteren oder eben mit neueren Versionen der Visual C++ Redistributables laufen, kann es nützlich sein, sich diese zu installieren. Meistens liefert ein Spiel gleich die entsprechenden Visual C++ Redistributables mit. Sie sind bei ARK in der Regel unter Steam\SteamApps\common\ARK\_CommonRedist\vcredist\ zu finden. Hier gibt es nämlich die vcredist_64.exe. Ihr solltet übrigens nicht vergessen, das Spiel in den Hauptordner zu packen.

Schmiert ARK: Survival Evolved bei euch ab, wenn ihr euch mit einem Server verbinden bzw. nach einem solchen suchen wollt? Probiert folgendes:

  • Installiert ARK: Survival Evolved einfach noch einmal neu.
  • Geht über Steam auf Anzeige/Server, um so nach einem ARK-Server zu suchen. Verbindet euch dann so mit dem Server, weil es unter Umständen zu diesem Problem kommt, wenn ihr euch direkt aus dem Spiel heraus per Join-Button mit einem Server verbinden möchtet.

ARK: Survival Evolved - Startet nicht, stürzt ab, Server-Probleme auf der PS4 und mehr

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 61/641/64
Seid ihr schon Feuer und Flamme für ARK: Survival Evolved? Startet das Spiel nicht, dann kann das sehr ärgerlich sein.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Probleme mit der Performance: FPS-Einbrüche beheben

Einige ARK-Spieler haben das Problem massiver FPS-Einbrüche. Ihr könnt ganz einfach alle Details und die Grafik auf das Minimum stellen und natürlich in erster Linie die neusten Treiber für eure Grafikkarte herunterladen. Weiterhin können folgende Lösungen helfen:

  • Das mag jetzt komisch klingen, aber es kann helfen, Browser bzw. Tabs zu schließen, die Videos enthalten bzw. abspielen, falls ihr zusätzlich noch andere Programme geöffnet haben solltet.
  • Bei Nvidia-Grafikkarten habt ihr die Möglichkeit, den Energieverwaltungsmodus umzustellen. Geht dazu in die Systemsteuerungen eurer Grafikkarte und unter dem Reiter “Globale Einstellungen” könnt ihr nun bei den 3D-Einstellungen den Energieverwaltungsmodus finden. Nehmt hier nun die Einstellung vor, es von “Adaptiv” auf “Maximale Leistungen bevorzugen” zu stellen.
  • Ihr könntet natürlich auch versuchen, die .ini-Datei umzuschreiben. Allerdings müsst ihr dafür wirklich Ahnung davon haben, ansonsten könnte dies ziemlich schief gehen.

ARK: Survival Evolved auf der PS4 - Gibt es einen Multiplayer? Server erstellen und mieten

Im Moment ist es leider nicht wirklich möglich, auf der PS4 im Multiplayer zu spielen. Das Problem ist, dass ihr derzeit keinen Server mieten könnt. Die Entwickler sind in Zusammenarbeit mit Sony aber schon dran, das Problem zu überprüfen.

Theoretisch könnt ihr euch aber einen eigenen Server erstellen. Dafür müsst ihr zum einen PSN-Mitglied sein. Zum anderen liegt die Schwierigkeit jedoch darin, dass ihr eine zweite PS4 dafür haben müsst. Auf dieser zweiten PS4 könnt ihr dann allerdings nicht spielen. Sie ist Server und Client in einem und dient lediglich dazu, den Server bereitzustellen. Stellt ihr diesen dann anderen Gamern zur Verfügung, dann müsst ihr euch darüber im Klaren sein, dass ihr die zweite PS4 Tag und Nacht laufen lassen müsst. Wird sie nämlich ausgeschaltet, dann können andere nicht mehr auf den Server zugreifen. Überdies dürft ihr nicht weiter als 200 Meter vom Server-Host entfernt sein, wenn ihr in der “Non dedicated Session” spielt.

Ihr könnt einem PS4-ARK-Server beitreten, wenn ihr den PSN-Namen eures Freundes kennt und er sich in eurer Freundesliste befindet, der einen solchen Server erstellt hat. Über die folgende Webseite könnt ihr übrigens erstellte ARK-Server auf der PS4 finden: www.ps4-arkserver.de.

Derzeit ist es ohnehin wohl das beste, wenn ihr euch beim Spielen von ARK auf der PS4 an den offiziellen Servern orientiert. Denn es ist leider noch nicht wirklich möglich, eure Freunde zu einem Ründchen einzuladen. Es sei denn, ihr spielt per Splitscreen auf der eigenen Couch zu Hause.

Es ist darüber hinaus auch noch nicht möglich, einem Xbox- oder PC-Server beizutreten. Jedoch ist es in Planung das sogenannte Cross Play einzuführen. Damit könnten in Zukunft die Spieler aller Endgeräte zusammen spielen.

Fakt ist, dass ARK: Survival Evolved ein unfertiges Spiel ist. Darum kann es schon mal zu Fehlern kommen. Im Jahr 2017 sind es nun aber schon 2 Jahre Early Access und mittlerweile ist sogar schon ein kostenpflichtiger DLC erschienen und das Game ist nun auch auf der Konsole spielbar. So langsam wird es doch Zeit, einen offiziellen Release für ARK festzulegen, wie ich finde.

Dieser Artikel ist übrigens noch im Aufbau. Ich werde ihn im Laufe der Zeit erweitern und entsprechend aktualisieren. Schaut also gern wieder rein. Habt ihr selbst Probleme oder gar Lösungen für Fehler bei ARK: Survival Evolved parat, dann hinterlasst uns doch gerne einen Kommentar und seid so eine Bereicherung für die Community.