Bei ARK: Survival Evolved habt ihr die Möglichkeit, Dinos zu züchten. Wenn ihr euch für die Zucht entscheidet, dann könnt ihr Dinosaurier mit besseren Werten bekommen. Aber die kleinen Baby-Dinos sind dazu auch noch sehr süß. Doch die kleinen Racker brauchen eine besondere Pflege. In unserem Guide erfahrt ihr, wie ihr Dinos züchten könnt und die Baby-Dinos dann pflegen müsst, damit sie gut heranwachsen.

ARK: Survival Evolved - Official Launch-Trailer9 weitere Videos

Wollt ihr Dinos in eurem Fuhrpark haben, dann müsst ihr zuerst ein paar Dinosaurier zähmen. Damit ihr das aber nicht andauernd machen müsst, könnt ihr eure schon gezähmten Dinos sich miteinander paaren lassen. Dafür braucht ihr ein weibliches und ein männliches Exemplar einer Dino-Art. Das Beste daran ist jedoch, dass die kleinen Baby-Dinos die Werte ihrer Eltern “erben” und ihr so einen besseren, stärkeren Dino per Zucht erschaffen könnt.

ARK: Survival Evolved - Dinos züchten: Paarung und Baby-Dinos aus Eiern schlüpfen lassen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 73/791/79
ARK: Survival Evolved: Aus diesen bunten Eiern schlüpfen so kleine, niedliche Baby-Dinos, wie er hier.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

ARK: Survival Evolved - Allgemeine Infos zur Zucht

In Sachen Zucht wird von euch bei ARK: Survival Evolved einiges abverlangt. Es kostet euch viel Zeit und einige Ressourcen, wenn ihr effektiv züchten möchtet. Doch es bringt euch auch viele Vorteile. Das solltet ihr rund ums Züchten wissen:

  • Die Basiswerte des Babys errechnen sich aus denen der Eltern → Die Chance steht 70 % hoch, dass ihr dann einen Dino mit besseren Werten als denen der Eltern erhaltet.
  • Beim Schlüpfen ist besonders die Temperatur für das Dino-Ei entscheidend.
  • Bei der Aufzucht ist das Futter von Bedeutung. Die kleinen Dinos brauchen viel Aufmerksamkeit.
  • Ihr erhaltet einen Bonus aufs Zähmen, da die Zuchteffektivität von 100 % angerechnet wird.
  • Zusätzlich könnt ihr euch einen Bonus für die Prägung eurer kleinen Schützlinge holen. Ihr solltet eure Baby-Dinos als prägen. Reitet ihr dann auf ihnen, könnt ihr euch einen Bonus von bis zu 20 % beim Reiten holen. Auch in den Kategorien Schadensresistenz und Schaden sind bis zu 30 Prozent mehr möglich.
  • Apropos Prägung: Baby-Dinos gehören am Anfang niemandem, auch, wenn ihr die Paarung der Eltern arrangiert habt. Darum ist es wichtig, dass die Kleinen gleich nach der Geburt auf euch geprägt werden. Ihr müsst euch also gut um sie kümmern.

Im Folgenden möchten wir euch Schritt für Schritt bei eurer ersten Zucht begleiten bzw. leiten. Von der Paarung über die Schwangerschaft eures Dino-Weibchens über das Ausbrüten des Eis, das Schlüpfen und die Aufzucht sowie die Nachbereitung.

ARK: Survival Evolved - Dinos züchten: Paarung und Baby-Dinos aus Eiern schlüpfen lassen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 73/791/79
Zum Starten der Paarung müsst ihr das "Wandern" aktivieren.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

ARK - Züchten: # 1 Die Paarung

Was braucht ihr zum Züchten? In erster Linie natürlich einen männlichen und einen weiblichen Dinosaurier. Diese beiden sollten derselben Spezies angehören. Es gibt aber auch Dinos, die leider nicht gepaart werden können.

Übrigens: Ihr könnt euch auch einen tollen Dino mit guten Werten von einem eurer Freunde zum Paaren leihen. Es spielt keine Rolle, ob es sich bei den Dinos um einen selbst gezähmten handelt oder nicht.
  1. Nun benötigt ihr ein Gehege für die beiden, also einen Raum, in dem sie sich in Ruhe paaren können. Ihr könnt ruhig mit ihnen zusammen in den eingezäunten Bereich gehen.
  2. Achtet zudem darauf, dass die beiden Dinos nicht zu viele Items in ihrem Inventar haben.
  3. Zudem sollten sie in dem Moment keinem Spieler folgen.
  4. Nun müsst ihr bei beiden das “Wandern” (“Enable Wandering”) aktivieren.
  5. Wartet kurz.
  6. Tauchen nun über den Köpfen der beiden Dinos ein paar Herzchen auf, dann wisst ihr, dass sie sich gerade paaren.
  7. Zudem erscheint eine Leiste, die sich füllt. Ist sie voll, dann ist euer Dino-Weibchen schwanger. Herzlichen Glückwunsch! Übrigens kann sich die Leiste nur füllen, wenn sich die Dinos auch eng beieinander befinden. Ihr solltet das Gehege also nicht zu ausladend bauen, sondern ruhig etwas enger. Entfernen sich die beiden Dinos nämlich voneinander, dann leert sich auch die Leiste wieder und der “Spaß”beginnt von vorn.

ARK: Survival Evolved - Dinos züchten: Paarung und Baby-Dinos aus Eiern schlüpfen lassen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 73/791/79
Die Herzchen über den Köpfen der Raptoren sagen alles: Sie machen Liebe und paaren sich gerade!
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

ARK - Züchten: # 2 Schwangere Dinos und Eier ausbrüten

Wie auch im wahren Leben gibt es auch bei ARK zwei Möglichkeiten, wie der Nachwuchs geboren werden kann: Zum einen können die Baby-Dinos aus Eiern schlüpfen und zum anderen gibt es Säugetiere, die ihre Babys so gebären:

  • Das Weibchen legt ein Ei nach der Paarung bzw. Schwangerschaft: Dieses bunte Ei liegt dann direkt vor dem Muttertier und ist nicht etwa im Inventar. Zunächst gehört es niemandem und könnte theoretisch einfach geklaut werden. Eier fangen sofort an zu brüten, das heißt auch, sie brauchen eine bestimmte Temperatur, die ihr bspw. mithilfe einer Klimaanlage schaffen könnt. Das Ei besitzt zwei Leisten, eine für die Brutzeit (Wann schlüpft das Dino-Baby?) und eine für die Gesundheit. Ist die Brutzeit-Leiste leer, dann schlüpft das Baby, aber gebt Acht (!), leert sich die Gesundheitsleiste, dann stirbt euer Kleines im Inneren des Eis. Das ist ein Zeichen dafür, dass ihr nicht die richtige Temperatur habt.
  • Das Dino-Weibchen ist eine Zeitlang schwanger: Schwangere Dino-Mamas müssen genügend Nahrung zu sich nehmen und zwar das Doppelte als normal. Darum solltet ihr darauf achten, dass sich das Inventar dieses Dinos nicht leert. Wichtig ist zudem, dass der trächtige Dino in dieser Zeit nicht angegriffen wird und Schaden bekommt.
Übrigens: Die Chance auf Zwillings-Dinos steht bei 10% und die Wahrscheinlichkeit, sogar Drillinge zu erhalten, steht bei nur 2%.

Dino-Eier: Diese Temperatur brauchen die Dino-Eier bei ARK

Über die Tabelle unten könnt ihr in Erfahrung bringen, welche Temperatur euer Ei zum Ausbrüten braucht. Aber das Ei zeigt auch an, ob es für es zu warm oder zu kalt ist. In diesem Fall sinkt nämlich die Gesundheitsleiste ab, was gefährlich sein kann.

Ihr könnt die Temperatur in eurer Umgebung checken, indem ihr in euer Inventar schaut, wo ihr rechts oben die Temperatur seht. Steht die Temperatur dort in Fahrenheit angegeben, könnt ihr dies einfach in Celsius umwechseln, das ist in den Einstellungen möglich.

Ihr könnt nun die Temperatur erhöhen. Nutzt dafür am besten Standfackeln (Torch), Öfen (Oven) oder ein Lagerfeuer (Campfire). Diese könnt ihr dann in der Hütte aufstellen, in der ihr auch eure Eier ausbrüten möchtet. Es ist aber auch möglich, die Temperatur mithilfe einer Klimaanlage (Air Conditioner) zu steigern. Allerdings benötigt ihr für die Klimaanlage Level 55 sowie 21 Engramm-Punkte und ihr müsst den Kühlschrank freigeschaltet haben.

Wusstet ihr schon…?...dass ihr das Ei nicht gleich ausbrüten müsst? Ihr könnt es auch bis zu 700 Tage in einem Kühlschrank haltbar machen und dort aufbewahren. Auch im Inventar kann es so lange bleiben, sodass ihr es er später ausschlüpfen lasst.

Ihr braucht einen Fabricator, um die Klimaanlage herzustellen. Im Übrigen benötigt ihr 8 Klimaanlagen, um Eier auszubrüten. Damit ist es sogar möglich gleich 10 Eier auszubrüten. Ihr solltet sie U-förmig um die Eier herum aufstellen. Bei Giganotosauriern sind es sogar 14 Klimaanlagen, da sie es gern sehr, sehr warm mögen.

Zum Craften der Klimaanlage braucht ihr folgende Materialien:

  • 110x Metallbarren
  • 30x Elektronik
  • 25x Polymer
  • 15x Kristall

ARK: Survival Evolved - Dinos züchten: Paarung und Baby-Dinos aus Eiern schlüpfen lassen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 73/791/79
Mit 8 Klimaanlagen könnt ihr gleich 10 Eier zur gleichen Zeit ausbrüten.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Dino

Mindest-Temperatur in °C

Maximal-Temperatur in °C

Zeit bis zum Schlüpfen

Allosaurus

26

32

1 St. 40 Min.

Ankylosaurus

16

20

2 St. 40 Min.

Archaeopteryx

16

20

2 St. 40 Min.

Argentavis

12

13

3 St.

Bronto

28

31

5 St.

Carboemys

30

34

1 St. 15 Min.

Carno

26

32

1 St. 40 Min.

Comby

24

32

50 Min.

Dilo

28

32

1 St. 10 Min.

Dimetrodon

2 St. 40 Min.

Dimorphodon

35

38

1 St. 20 Min.

Diplodocus

26

29

5 St.

Dodo

22

30

50 Min.

Drache

80

90

5 St.

Gallimimus

1 St. 30 Min.

Gigantosaurus

42

43

50 St.

Kairuku

22

30

1 St. 30 Min.

Kaprosuchus

29

35

2 St.

Lystrosaurus

24

28

50 Min.

Megalosaurus

26

32

1 St. 40 Min.

Morellatops

22

28

2 St. 30 Min.

Moschops

16

20

2 St. 40 Min.

Oviraptor

26

31

1 St. 10 Min.

Pachyrhinosaurus

24

28

1 St. 25 Min.

Parasaur

24

28

1 St. 25 Min.

Pelagornis

29

32

1 St. 40 Min.

Pteranodon

29

32

1 St. 40 Min.

Quetzal

5

6

16 St. 40 Min.

Raptor

20

28

2 St.

Rex

32

34

5 St.

Sarco

30

34

2 St. 30 Min.

Spinosaurus

30

32

3 St. 45 Min.

Stegosaurus

22

28

2 St. 45 Min.

Tapejara

29

32

1 St. 40 Min.

Terror Bird

20

28

2 St.

Thorny Dragon

22

28

2 St. 30 Min.

Trike

22

28

2 St. 30 Min.

Vulture

35

38

1 St. 20 Min.

ARK: Survival Evolved - Dinos züchten: Paarung und Baby-Dinos aus Eiern schlüpfen lassen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 73/791/79
Auch mit den Fackeln könnt ihr viel Wärme schaffen und so Eier ausbrüten. Hier ist gerade ein kleiner T-Rex geschlüpft.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

ARK - Züchten: # 3 Junge Dinos aufziehen und prägen

Ist der kleine Baby-Dino erst einmal geschlüpft, geht es ans Aufziehen und Prägen. Die kleinen Dinos sind sehr pflegebedürftig, sie brauchen Schutz und müssen zunächst aufgepeppelt werden, da sie nur wenig Gesundheit besitzen. Selbstverständlich könnt ihr noch nicht auf ihnen reiten. Auch ihr Inventar ist noch nicht sehr groß. Es ist wichtig, dass ihr das kleine Dino-Baby genügend füttert und am besten die ganze Zeit über begleitet. Ihr solltet genug Nahrung in das kleine Inventar packen, um so den Wachstumsprozess voranzutreiben. Damit es nicht verhungert, müsst ihr das Inventar oft überprüfen, die kleinen gefräßigen Baby-Dinos brauchen wirklich viel Futter.

Hat das Kleine 10 % seines Wachstums erreicht, kann es sich selbst versorgen und aus einem Futtertrog fressen. Den Futtertrog könnt ihr ab Level 15 für 12 Engramm-Punkte craften. Ihr braucht dafür die Materialien:

  • 120x Holz
  • 60 x Stroh
  • 40x Faser
  • 8x Metall

Prägung ist wichtig! Ihr müsst eure Baby-Dinos gut füttern, sie knuddeln und mit ihnen spazieren gehen. Im Idealfall füttert ihr sie mit Kibble. Dieses Futter beschleunigt den Zähm-Effekt. Zum Herstellen benötigt ihr:

  • 1 x Wasser
  • 3 x Fiber
  • 2 x Mejoberry
  • 1 x spezielles Ei
  • 1 x spezielles Gemüse
  • 1 x spezielles Fleisch

Bis 49 % seiner Wachstumsphase gilt das Dino-Junge dann als Jugendlicher und ab 50 % als Heranwachsender. Ihr müsst obendrein zusehen, dass ihr nicht angegriffen werdet, wenn das Baby noch sehr klein ist. Denn es droht Fluchtgefahr! Solltet ihr angegriffen werden, dann ist das sehr schlecht, denn die Baby-Dinosaurier flüchten sofort und könnten dann auch einfach mal weg sein. Ihr solltet deshalb bei ihnen das “Wandering” ausschalten, damit die Kleinen nicht einfach mal verschwunden sind.

ARK: Survival Evolved - Dinos züchten: Paarung und Baby-Dinos aus Eiern schlüpfen lassen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 73/791/79
Dieser kleine, süße Baby-Dino ist gerade geschlüpft - Kümmert euch gut um das Kleine, es hat viel HUnger!
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Zwischen zwei Paarungen: Nach der Schwangerschaft braucht Mama-Dino Ruhe

Hat ein weiblicher Dino eine Schwangerschaft hinter sich, dann müsst ihr ihr etwa 18 bis 48 Stunden Ruhe gönnen, bevor sie wieder schwanger werden kann. Männliche Dinos können hingegen gleich wieder gepaart werden - wie im echten Leben eben.