Wenn schon kein neues Turok, dann wenigstens ARK: Survival Evolved. Entwickler Studio Wildcard kündigte mit diesem Spiel einen Dinosaurier-Survival-Titel an, der in diesem Jahr für PC (Windows, Linux, Mac), Xbox One und PlayStation 4 erscheinen wird.

ARK: Survival Evolved - Dinosaurier-Survival für PC, Xbox One und PS4 angekündigt

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/8Bild 75/821/82
Weitere Screenshots findet ihr in unserer Galerie.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Wann genau, steht noch nicht fest, zumindest aber für die PC-Version plant man ab Juni Steam Early Access. Etwa 30 Dinosaurier wird es in der 'Early Access'-Fassung geben, im finalen Spiel sind es rund 60 Stück.

In ARK: Survival Evolved wird man also in eine Dinosaurier-Welt geworfen und muss dort überleben. Die Dinos sind aber nicht nur Kanonenfutter, sondern einige lassen sich auch besteigen, während alle Lebewesen in dieser Welt ihr eigenes Ökosystem, Raubtier-Hierarchien sowie eine Autonomie haben.

Jedes Lebewesen lässt sich zähmen und kann entweder für den Frieden oder Krieg eingesetzt werden. Zähmt man etwa einen Flugdinosaurier, kann man sich auf dessen Rücken setzen und über die Welt fliegen.

Darüber hinaus will das Team VR-Brillen unterstützen, darunter Sonys Morpheus: "So wie Maus gegen Gamepad, muss auch VR von Anfang an berücksichtigt werden. All das Testen, all die Gameplay-Elemente müssen Hand in Hand mit dem VR-Headset gehen, das geänderte FOV, die neue Wahrnehmung von Bewegung und Haltung zwischen dem flachen Computerbildschirm und virtuell “dort zu sein” sind ausschlaggebend. Letzten Endes “ermöglichen” wir nicht nur VR, wir empfehlen es."

Schaut euch den folgenden Trailer zu dem Spiel an.

10 weitere Videos
Bilderstrecke starten
(46 Bilder)

ARK: Survival Evolved ist für PC, PS4 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.