Arcania: Gothic 4 - Infos

Mit dem nunmehr vierten Teil der Gothic-Reihe möchte JoWood nun auch international größere Aufmerksamkeit erreichen. Da der dritte Teil beim Release mit massiven Bugs zu kämpfen hatte und die Name der Reihe überdies außerhalb Deutschlands wenig bekannt ist, entschied man sich zur Umbenennung in "Arcania: A Gothic Tale" - nun heißt es wieder Arcania: Gothic 4. Erneut sollen Spieler eine vielfältige Welt zu sehen bekommen, die frei erkundet werden kann.

Mit dem neuen Namen erhält nun auch ein neues Entwicklerstudio den Zuschlag für die Fortführung der Serie. Statt Piranha Bytes soll nun Spellbound für spannende Abenteuer in einer fantastischen Welt sorgen. Im Gegensatz zu den Vorgängern, erscheint Arcania: Gothic 4 auch für die Xbox 360 und PlayStation 3, neben dem PC natürlich.

Sollte eine Waffe häufig verwendet werden, wird die Waffenbeherrschung in die Höhe schnellen, das Punkte-Fähigkeitensystem bleibt allerdings erhalten. Während Fortgeschrittene etwa mit einem Bogen während dem Laufen fast jedes Ziel treffen können, müssen ungeübte Anfänger stehen bleiben, um überhaupt richtig zielen zu können.

Zwar verbraucht das Zielen Ausdauer, doch Brust- und Kopftreffer werden auch dementsprechend belohnt. Falls der Gegner getroffen wurde, bleiben die Pfeile in ihm stecken und er sinkt "realistisch" zu Boden.

In Arcania: Gothic 4 wird es ein dynamisches Licht- und Wettersystem geben: Pfützen entstehen bei Regen, damit sie bei sonnigem Wetter wieder austrocknen können. Aber auch Überdachungen werden berücksichtigt, an denen das Wasser herunterläuft und anschließend im Boden versickert.

Arcania: Gothic 4 - gamescom 2010 Trailer

Tipps, Tricks & Guides zu Arcania: Gothic 4