Nachdem ihr den Durchgang mithilfe der Statue geöffnet habt, könnt ihr die Höhle durch den dahinterliegenden Ausgang wieder verlassen und weiter dem Pfad in Richtung Kloster folgen. Überquert den steinernen Übergang und folgt dem mit Fackeln beleuchteten Pfad weiter nach oben.

Schlussendlich findet ihr euch vor dem Kloster wieder, wo ihr bereits vom Mönch Ruhndal erwartet werdet. Er erklärt euch, dass die Einzigen, die Informationen über den Weg zum Tempel haben, die beiden obersten Äbte sind. Um zu diesen zu gelangen, müsst ihr Prüfungen absolvieren, die zeigen, dass ihr sowohl Innos' Gunst als auch Beliars Segen habt.

Die Prüfung des Innos

Die erste Prüfung der Mönche besteht darin, die heiligen Wächter zu töten, die auf dem Hof des Klosters marodieren. Folgt Ruhndal und tötet die zwei Wächter auf dem Hof. Sprecht danach erneut mit ihm, um die Prüfung des Beliars anzugehen.

Arcania: Gothic 4 - gamescom 2010 Trailer2 weitere Videos

Die Prüfung Beliars

Er fragt euch, welche Wahrheit der erste Beliarjünger verkündete. Da ihr keine Ahnung habt und keine der geratenen Antworten richtig ist, könnt ihr auch gleich die oberste Antwort nehmen und den Dialog so vorantreiben. Da er sich von euren Drohungen nicht einschüchtern lässt, müsst ihr ihn erst in einem Duell besiegen. Eure dann gesprochenen Worte sind schließlich die Lösung, ihr habt bestanden und dürft nun zu den obersten Äbten des Klosters.

Zwei halbe Wahrheiten

Sobald ihr die zwei Prüfungen von Ruhndal bestanden habt, könnt ihr durch die Tür im Osten das Sanktum der Mönche betreten und mit den beiden Äbten sprechen. Offenbar haben auch Hendor und Galamod euch erwartet. Nach einigem Hin und Her verraten euch die beiden, wie ihr in den Tempel gelangt. Leider haben sie auch dem Mann mit der Augenklappe, dem Mörder von Icarius, den Weg verraten und er hat einen Vorsprung.

In einer kurzen Videosequenz werdet ihr dann Zeuge eines kleinen Stückchens Vergangenheit.

Hagens Spion

Nach dieser Sequenz könnt ihr das Kloster wieder verlassen und euch an der Kreuzung nach Norden zu den schwarzen Schluchten wenden, das Tor ist jetzt offen. Euer nächstes Ziel sind die Ruinen, die irgendwo im Dschungel hinter den schwarzen Schluchten zu finden sind. Um die schwarzen Schluchten zu durchqueren, haltet ihr euch am besten einfach nur auf den großen Hauptpfaden in Richtung Norden. Ein Stück hinter dem Eingang zum Dschungel begegnet ihr Ludd unter einem steinernen Übergang, dieser ist allerdings völlig hysterisch und im Moment zu nichts imstande. Geht deshalb tiefer in den Dschungel weitersuchen. Unterwegs werdet ihr auch immer wieder Leichen begegnen, irgendetwas muss hier passiert sein.

Wenn ihr zu einer Kreuzung kommt, wendet ihr euch nach Westen. Die Eingänge der Ruinen sind mit kleinen Wänden und an zwei Enden auch mit grünen Flammen gesäumt. Vor der Ruine steht ein panischer Bron, der jemanden zu suchen scheint, er ist genauso hysterisch wie Ludd weiter vorne im Dschungel. Bron hält euch leider für jemand anderen, zu dessen Tod er offensichtlich beigetragen hat, und denkt, ihr wärt dessen Rachegeist.

Sobald Bron tot ist, könnt ihr die Ruine betreten. Kämpft euch durch die verfallenen Gänge und Hallen durch und folgt immer dem Weg tiefer in den Tempel hinein. Am Ende geht es noch zwei Treppen nach oben und ihr findet euch am hinteren Ausgang des Tempels im Dschungel wieder. Überquert die steinerne Brücke und folgt auf der anderen Seite dem Trampelpfad nach Setarrif. Auf dem Weg nach Setarrif begegnet ihr vor einer Statue der zweiköpfigen Göttin einer Gruppe von Priestern.

Folgt dem Pfad in Richtung Strand weiter und wendet euch bei der Abzweigung wieder nach Norden in Richtung Dschungel. Geht weiter in Richtung Norden, bis ihr vor einer kleinen Brücke zwischen zwei Felsen ankommt. Überquert diese und ihr findet euch in einem Tempel wieder, an dessen hinterem Ende ein Durchgang zu sein scheint.

Hier begegnet ihr Dantero, dem Einäugigen. Er erklärt euch, dass ihr ihn braucht, um in den Tempel zu gelangen. Um die Brücke zu öffnen, müssen zwei Hebel in unterschiedlichen Räumen umgelegt werden. Er wird einen Hebel betätigen und ihr den anderen. Er stellt euch vor die Wahl, den Raum mit den Flammen zu durchqueren oder den Raum mit der Säure.

Wenn ihr euch für einen Raum entschieden habt, übergibt euch Dantero den Schlüssel dafür und stellt in Aussicht, dass ihr, nachdem die Brücke geöffnet ist, gegen ihn kämpfen müsst, da er nicht zulassen wird, dass ihr die Schmiede verschmutzt.

Vor mir, Blut/Das Blutopfer

Nachdem die Zugbrücke im Tempel geöffnet ist, müsst ihr gegen Dantero vor der Statue kämpfen. Er hat natürlich etwas vorbereitet um euch nicht allein gegenüberzutreten. Er beschwört drei Obsidiangolems, die ihm beim Kampf behilflich sind.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: