Arcania: Gothic 4 ist bekommt demnächst sein erstes Add-on. Dass es solche geben soll, ist nicht neu. Jowood hat schon kurz nach dem Release des Rollenspiels angekündigt, dass es verschiedene Erweiterungen geben soll.

Arcania: Fall of Setarrif - Details zum Add-on "Der Fall von Setarrif"

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 22/251/25
In Fall of Stearrif verlässt der Spiele die blühenden Landschaften. Stattdessen warten Lavaströme und Gebirge.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Im ersten Halbjahr 2011 soll es dann so weit sein und „Fall of Setarrif“ klopft an die Pforten. Die Story soll dort weitergeführt werde, wo der Hauptplot endete, und die Geschichte des namenlosen Helden weitererzählen. Zudem wird die Fülle an Gegenständen, Charakteren und Monstern, die es zu besiegen gilt, aufgestockt. Neue Städte, neue Gegenstände - man könnte sagen, nichts was bei Rollenspielen unüblich wäre.

Eine besondere Neuerung gibt es dann aber doch: Mit dem Erweiterungspack sollen die Spieler in die Lage versetzt werden, andere Charaktere aus der Gothic-Welt spielen zu können, um somit die Geschichte aus einer neuen Sichtweise erleben zu können. Welche Charaktere das sein werden und ob man auf diese Weise direkt die Auswirkungen der Handlungen des namenlosen Helden zu spüren bekommt, ist allerdings nicht bekannt.

Es wird allerdings nicht möglich sein, die alten Gebiete, die man aus Acrania: Gothic IV kennt, zu betreten. Die Storyline basiert eigens auf der Stadt Setarrif und deren Umgebung. Das Spielgebiet ist also entsprechend eingegrenzt. Es steht also abzuwarten, wie viel Spielspaß dabei aufkommen wird.

Arcania: Fall of Setarrif ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.