Das iPad ist als Spiele-Handheld sehr beliebt. Das Display ist ausreichend groß und hochauflösend, um kleinere Arcadespiele für zwischendurch darzustellen. Die Tatsache, die Spiele auf dem Touchscreen bedienen zu können gibt ein gänzlich neues Spielgefühl von „mitten im Spiel sein“

Spielen auf dem iPad ist toll, aber nicht immer sehr kompfortabel.

Es hat aber auch seine Nachteile. So ist es nicht selten gar nicht so einfach, schnell genug über den Touchscreen zu wischen und zu tippen. Immerhin haben die Finger auf dem glatten Glas einen gewissen Widerstand. Das macht die Steuerung nicht unbedingt einfach und bequem.

Um dieses Problem zu lösen, gibt es jetzt einen Analogstick, der mit Saugnäpfen am iPad befestigt werden kann. Die Steuerung wird damit direkter und einfacher möglich, da sich der Stick in einer etwas erhöhten Position befindet. Allein schon die Tatsache, dass es sich um einen Stick handelt, mit dem gesteuert werden kann, erhöht den Bedienkompfort bei Spielen deutlich. Unpraktisch daran ist, dass man den Joystick schließlich auch transportieren muss, da man ihn kaum ständig am iPad kleben lassen kann. Er muss in einem kleinen Säckchen also immer mitgeführt werden, falls einen zwischendurch das Bedürfnis zu Spielen überkommt.

Der kleine Klebestick wird im Laufe der Woche für 25 US-Dollar erhältlich sein.