Bei Apple knallen die Sektkorken: Wie CEO Tim Cook im Rahmen eines Team-Meetings bekanntgab, hat das Unternehmen die magische Grenze von 1 Milliarde verkaufter iPhones durchbrochen.

Apple - Unternehmen feiert 1 Milliarde verkaufte iPhones

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuApple
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 105/1061/106
Tim Cook beim Team-Meeting. (Quelle: Apple)
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Wenig später veröffentlichte Apple zudem eine Pressemitteilung, in der das Unternehmen auf den Erfolg zu sprechen kam. Dort heißt es, dass die Milliardenmarke bereits vergangene Woche geknackt wurde. Tim Cook zufolge sei dieser Erfolg auch auf die Mentalität des Konzerns zurückzuführen, nicht zwangsläufig die meisten, sondern die besten Geräte verkaufen zu wollen.

Erfolgsmeldung trotz rückläufiger Verkaufszahlen

Auch wenn die aktuelle Erfolgsmeldung einen anderen Eindruck vermittelt, läuft es bei Apple derzeit nicht unbedingt rosig. Wie schon Nintendo mussten auch die Kalifornier zum zweiten Mal in Folge rückläufige Verkaufszahlen für das abgelaufene Quartal vermelden. Ebenfalls hinter den Erwartungen bleibt bislang die Apple Watch. Zwar ist das Gerät weit davon entfernt, ein kapitaler Flop zu sein. Dem Anspruch des Unternehmens, eine ganze Branche umkrempeln zu wollen, wird die Uhr bisher allerdings nicht gerecht.

iPhone 7 im Herbst

Aktuell dreht sich in Cupertino aber natürlich alles rund um das iPhone. Nicht nur, dass die Vorstellung des iPhone 7 für September erwartet wird. Nächstes Jahr begeht Apple zudem das zehnjährige iPhone-Jubiläum – ein Geburtstag, für den große Veränderungen und Ankündigungen erwartet werden.