Für die nächste Generation des iPhones und iPads könnte Apple schon auf ein brillenloses 3-D-Display setzen. Zumindest das Patent für einen solchen Bildschirm hat der Konzern nun in der Tasche.

Apple - Sichert sich Patent für 3-D-Display ohne Brille

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/12Bild 105/1161/116
Natürlich würden auch Spiele von einem 3-D-Display profitieren
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Die meist teuren 3-D-Fernseher verkaufen sich noch nicht sonderlich gut. Neben dem Mangel an passendem Filmmaterial stört viele Kunden vor allem die Brille. Der erste Fernseher, für den keine Brille benötigt wird, wurde von Toshiba gerade erst in Japan in den Handel gebracht.

Bei kleineren Geräten dürfte die Verbreitung hingegen schneller vorankommen. Sharp hat bereits passende Smartphones angekündigt und Nintendo ist mit dem 3DS ebenfalls einer der Vorreiter. Und wie es nun scheint, will Apple offenbar folgen.

Das Patent, welches bereits bewilligt wurde, beschreibt einen Bildschirm, der ohne spezielle Brille auskommt. Der 3-D-Effekt soll unabhängig sein und von mehreren Betrachtern gleichzeitig wahrgenommen werden können. Auch während Bewegungen soll der Effekt erhalten bleiben.

Es wird nicht genauer beschrieben, wo dieses System zum Einsatz kommen soll. iPhone und iPad wären natürlich vorstellbar, aber auch vollkommen andere Anwendungsgebiete sind nicht ausgeschlossen.