Einige dürften den Sim-Lock noch von Prepaid Paketen der unterschiedlichen Netzanbieter kennen. Bei Verträgen sind jedoch Sim Locks eher unüblich. Beim iPhone soll dies jedoch anders sein, denn es wird exklusiv über einen Netzbetreiber im jeweiligen Land vertrieben. In Deutschland wird T-Mobile diese Rolle übernehmen.

Bei der Planung für Frankreich scheinen die Verantwortlichen von Apple jedoch eine französische Eigenheit übersehen zu haben. Laut einem Gesetz müssen hier nämlich Handys nach 6 Monaten kostenlos freigeschalten werden. Innerhalb der ersten 6 Monate kann lediglich noch eine Gebühr für diesen Service anfallen.

Nun heißt es abwarten, ob Organe hierfür noch eine Lösung findet oder ob Paris Reisen zum iPhone Kauf bald populär werden.