Apples iPhone soll so exklusiv sein, dass in jedem Land nur ein Mobilfunkbetreiber das Gerät anbieten darf. In Amerika wollten sich dies einige iPhone-Käufer nicht gefallen lassen und modifizierten ihr Gerät so, dass sie auch andere Netzbetreiber, als AT&T nutzen konnten. Mit dem neuesten Update gab es nun jedoch für diese Käufer Probleme, denn ihre Geräte wurden über Nacht unbrauchbar.

Apples wirkliches Problem ist jedoch, dass auch einige nicht-modifizerte iPhones seit dem Software Update Probleme haben. Einigen Käufern fehlen plötzlich Kontakte oder Bilder. Nun muss sich Apple hierfür eine Lösung überlegen.

In Deutschland wird das iPhone übrigens ab dem 9. November exklusiv über T-Mobile vermarktet.