Wie PocketGamer berichtet und von mehreren Entwicklern erfahren haben möchte, lehnt Apple jene iOS-Spiele für den App Store ab, deren Screenshots bzw. Icons Figuren zeigen, welche wiederum Schusswaffen in den Händen halten.

Apple - Apple lehnt Spiele wegen Feuerwaffen in Screenshots und Icons ab

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 105/1071/107
Eine verpixelte Schusswaffe.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Der Grund liegt in der Alterseinstufung "4+", die die Screenshots und Icons erreichen müssen – völlig unabhängig davon, ob die App selbst etwa ein 12+-Rating erreicht.

Ebenso nicht grade glücklich zeigt sich Apple über Figuren, die entstellt oder getötet wurden. Wer sich im App Store ein wenig umgeschaut hat, dürfte tatsächlich auf die eine oder andere betroffene App treffen.

Beispielsweise Tempo von Entwickler Splash Damage (Brink, Wolfenstein: Enemy Territory), für das das Studio Waffen auf den Screenshots verpixelt hat. Team Chaos änderte hingegen das Logo von Rooster Teeth vs. Zombiens – anfangs war die Figur mit einem NES Zapper ausgestattet (also noch nicht einmal einer realen Waffe), jetzt mit einem Schlagstock.

Apple - Apple lehnt Spiele wegen Feuerwaffen in Screenshots und Icons ab

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 105/1071/107
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Das Ganze geht sogar so weit, dass ein Update zu GunSlugs II abgelehnt wurde, weil ein Screenshot getötete Pixel-Menschen zeigt. Laut Entwickler möchte Apple keine Bilder mehr, die Gewalt gegen Menschen zeigen. Inzwischen soll das Update jedoch erneut in den Review-Prozess gegangen und ohne Änderungen genehmigt worden sein. Gut möglich, dass Apple in diesem Fall nachgegeben hat.

Und auch andere Entwickler, die bekannte Titel im App Store haben und anonym bleiben wollen, sollen Schusswaffen aus ihren Screenshots entfernen.

Unterdessen sind andere Apps nach wie vor im App Store vertreten, die Schusswaffen auf Bildern zeigen. Darunter die beiden noch recht frischen Titel Gang Nations und Bullet Rush.