Nachdem Applegründer Steve Jobs gestern die WWDC eröffnete, präsentierte er dem Cupertino City Council heute seine bescheidenen Pläne, für einen neuen Apple-Campus. Er möchte ein Gebäude auf dem ehemaligen Hewlett-Packard-Grundstück errichten, dass Apple letztes Jahr aufkaufte, in dem über 12.000 Mitarbeiter Platz finden werden.

Apple - Apple-Campus in Cupertino soll bald aussehen wie ein Raumschiff

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/18Bild 105/1221/122
Steve Jobs möchte den Apple-Campus vergrößern und perfektionieren. Er soll dann aussehen, wie ein gelandetes Raumschff.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

„Es ist ein wenig, als wäre ein Raumschiff gelandet“, kommentierte Jobs den Plan. Und er meint es ernst. Da Apple kontinuierlich „wie Gras“ wächst, reicht der Platz auf dem aktuellen Apple-Campus in D‘Anza nicht aus. Dort passen insgesamt 2.800 Angestellte hinein und weitere 6.700 Angestellte finden ihren Platz in weiteren Häusern, die in der Gegend angemietet wurden. Das neue, geplante Gebäude soll den aktuellen Campus erweitern.

Um diesem Plan den Weg zu bereiten, kauften Apple über einhundert Morgen Land von Hewlett-Packard, die dem eigenen 50 Morgen umfassenden Gebiet hinzugefügt wurden. Dann kamen laut Jobs „ein paar großartige Architekten ... ein paar der besten der Welt“ und entwarfen ein Gebäude, in dem 12.000 Leute Platz finden sollen.

Das Design ist extrem futuristisch und basiert stark auf den Erfahrungen, die Apple mit dem Bau seiner Läden gemacht hat und wird eine riesige, gebogene Glasfläche beinhalten. „Es gibt im gesamten Gebäude keine einziges Stück gerades Glas“, so Jobs. Das Gebäude soll seine eigene Energiequelle werden, indem natürliches Gas oder andere Arten billiger und sauberer Energie angezapft werden. Das Stromnetz der Stadt soll lediglich als Backup dienen.

Außerdem soll der Campus einen eigenen Hörsaal enthalten, der ähnlich groß wird, wie Apples aktuelle Stadthalle, denn aktuell müssen sie die Präsentationen, die ganz ähnlich sind, wie die auf der Pressekonferenz gestern, immer in San Francisco abhalten. Die Cafeteria des Gebäudes soll so groß sein, dass 3.000 Leute auf einmal essen können.
„Wir haben die Absicht, das beste Bürogebäude der Welt zu bauen. Architekturstudenten werden herkommen, um es sich anzusehen.“ Läuft alles nach Plan, will Apple das neue Gebäude im Jahr 2015 beziehen.