Apple hat seine Analysten verblüfft, nachdem das Unternehmen die Verkaufszahlen für das iPhone während des letzten Quartals, welches am 30. September endete, veröffentlichte. Statt den von den Analysten erwarteten 20 Millionen Geräten wurden nur 17,07 Millionen verkauft. Das wirkt sich nun auf den Aktienkurs des wertvollsten Unternehmens an der Börse aus.

Apple - Aktien fallen im Wert, nachdem sich das neue iPhone nicht so verkauft, wie erwartet

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuApple
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 105/1061/106
Apple-Aktien fallen im Wert aufgrund von übertriebenen Schätzungen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Apple geht davon aus, dass die Verkaufszahlen im September eingebrochen sind, weil die Kunden abgewartet haben, um das neue iPhone 4S zu kaufen. Das Gerät ist besonders bei Spieleentwicklern beliebt, da es eine schnellere Grafikverarbeitung und einen schnelleren Hauptprozessor hat, als das iPhone 4.

Die Einnahmen (28,27 Milliarden Dollar) sind um 38 Prozent gestiegen, die Gewinne (6,62 Milliarden Dollar) sogar um 54%. Eine Apple-Aktie kostet derzeit 7, 28 Dollar. Allerdings sind auch Einbußen zu erkennen, da sich die Verkaufszahlen nicht mit den Vorhersagen der Analysten deckten.

Rein finanziell hat Apple die konservativen Schätzungen an der Börse weit übertroffen. Tatsächlich übertraf die Firma ihre Leitlinie, die Einnahmen in Höhe von 25 Milliarden Dollar und Gewinne pro Aktie in Höhe von 5,50 Dollar vorsahen. Die Analysten erwarteten jedoch, dass die Leistung der Firma ihre offiziellen Annahmen weit übersteigt.

Apple verkaufte innerhalb des letzten Quartals 11 Millionen iPads, was eine Steigerung von 20 Prozent im Vergleich zum Vormonat ist und im Vergleich zum vergangenen Jahr sogar eine Steigerung von 166% ausmacht. Auch der Verkauf des iPhone 4S brach den Rekord des Vorgängermodells: Es wurden 4 Millionen Geräte innerhalb der ersten drei Tage umgesetzt.

Die übertriebene Schätzung der Analysten sorgte nun allerdings dafür, dass die Aktien des Unternehmens um 28,62 Punkte, oder 6,78 %, gefallen sind.