Mit steigernder Popularität fokussieren sich auch immer mehr Cheater auf den Battle-Royale-Hit Apex Legends. Doch ehrliche Spieler müssen sich keine Sorgen machen. Die Entwickler sind dabei, die Schummler rauszuwerfen. Mehr als 355.000 soll es schon erwischt haben.

In Apex Legends geht es höchst actiongeladen zu.

Der Kampf gegen Cheater ist ein fortlaufender Krieg, den wir weiterführen müssen, um uns anzupassen und sehr wachsam beim Kampf zu bleiben“, betonen die Entwickler in einem Reddit-Thread. „Wir nehmen Cheater sehr ernst und sorgen uns für alle Spieler sehr um die Gesundheit von Apex Legends. Wir sind uns auch bewusst, dass einige Spieler während der Charakterwahl spammen und beim Drop die Verbindung trennen. Wir halten einige Strategien noch unter Verschluss, damit sich die Schuldigen nicht an einen Workaround setzen, bevor wir ihn veröffentlichen.“

Bilderstrecke starten
(35 Bilder)

Der Kampf geht weiter

Mit Apex Legends geht es immer weiter bergauf.

In Zukunft soll die Anti-Cheat-Software von Apex Legends auch noch engmaschiger eingestellt werden. Heißt: Verstöße, die jetzt noch durch das Netz rutschen, werden dann womöglich mit einer Strafe wie einem Bann geahndet. Dabei soll auch ein Report-Feature helfen, mit dem ihr dann Spieler manuell melden könnt, wenn ihr sie des Cheatens bezichtigt.

Apex Legends ist für PC, PS4 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.