Ein Streamer, der versucht hat, die geschlossene Alpha-Version von Anthem zu streamen, bekam nun seine ganzen Origin-Titel entzogen.

Wer sich nicht an die Spielregeln hält, wird ausgeschlossen

Die geschlossene Alpha-Version von Anthem ist aktuell gestartet. Und so wie es sich in Zeiten sozialer Medien und Livestreams über Twitch und Co. verhält, sind einige Teilnehmer dabei, die offenbar keinen Blick in die Geheimhaltungsvereinbarung, die sogenannte NDA, geworfen haben und nun entweder Details oder gleich Bilder und Videos teilen wollen. Das ist auch EA und Bioware nicht entgangen Mark Darrah, Executive Producer bei Anthem, hatte diesbezüglich bereits eine Warnung an alle Teilnehmer an der Alpha-Version per Twitter ausgesprochen:

"Die Alpha-Version ist gestartet. Und ich sehe bereits Diskussionen über Verbindungsprobleme zu den Servern. Zwei Sachen: 1. Genau das ist einer der Hauptgründe für die Alpha-Version. 2. Ihr verstoßt gegen eure Geheimhaltungsvereinbarungen, wenn ihr öffentlich über die Probleme sprecht, die ihr habt."

Und was einem blüht, wenn man sogar versucht, die Alpha-Version live über Twitch zu streamen, zeigt das abschreckende Beispiel des Streamers Smokethrone, der - wie das Youtube-Video eindeutig zeigt - versuchte, das Spiel im Livestream zu starten. Noch während des Startvorgangs stürzte Origin ab, der Streamer konnte das Schließen des Programms nur mit Hilfe des Task Managers erzwingen. Als er daraufhin Origin erneut startete, waren alle seine über Origin gekauften Spieletitel verschwunden. Offenbar folgte hier die Strafe auf den Fuß. Allerdings gibt es keinen Blick auf seine Bibliothek vor dem vermeintlichen Entzug. Es ist also nicht ganz klar, ob und wie viele Titel er vor dem Livestream-Versuch hatte. Im Internet zeigen sich hierbei gespaltene Meinungen: Während die eine Seite EA Recht gibt und auf die NDAs (deutsch: GHV) verweist, sympathisiert die andere Seite mit dem Streamer und äußert sich besorgt darüber, dass EA "willkürlich" alle Titel lösche, die er doch rechtmäßig erworben habe. Hierzu muss man allerdings anmerken, dass man mit dem Kauf nur die Lizenz zur Nutzung erwirbt und nicht als Besitzer im eigentlichen Sinne gilt. Sprich EA hat jedes Recht dazu, bei Verstoß gegen die GHVs und/oder die ABGs einem die weitere Nutzung seiner Plattform und sämtlicher Inhalte vorzuenthalten.

5 weitere Videos

Aber im Grunde ist der Streamer noch glimpflich davongekommen, wenn man vergleichbare Fälle betrachtet, in denen Unternehmen noch viel weiter gingen. So verklagte Epic Games einen ehemaligen Testspieler, weil er Details zur Season 4 vorzeitig der Öffentlichkeit zugänglich machte und damit eben gegen die NDAs verstieß.

Anthem ist für PC, PS4 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.