Auf der gamescom haben wir die Entwickler von BioWare abgefangen und ihnen ein paar Fragen zu Anthem gestellt. Dabei ging es vor allem um die Entscheidung, aus ihrem nächsten Projekt ein Multiplayer-fokussiertes Spiel zu machen und die Langlebigkeit, die Anthem in den nächsten Jahren mit sich bringen wird. So soll Anthem zwar alleine spielbar sein, aber in Gruppen besonders Spaß machen.

Ihr könnt das Spiel auch alleine spielen, wenn ihr wollt“, so Anthem Game Director Jon Warner im Interview. „Es ist trotzdem ein großer Spaß. Aber wo das Spiel richtig glänzt, ist der Multiplayer mit Freunden. Es ist ein tolles Gefühl, über die Planetenoberfläche zu rennen, während einer eurer Freunde mit seinem Javelin über euren Kopf fliegt. Es ist einfach unglaublich.“

Bilderstrecke starten
(35 Bilder)

Solo ja, aber kein Singleplayer

Warner geht dabei sogar so weit zu sagen, dass einige Bereiche ausschließlich in Gruppen spielbar sind. Singleplayer werden diese also nicht zu sehen bekommen, wenn sie sich nicht mit anderen zusammentun. Keine ungewöhnliche Entscheidung für ein Spiel wie Anthem. Mit seinen MMO-Anleihen dürfte es einige Monster und Gebiete geben, die allein auf Gruppen von vier Spielern ausgelegt sind.

Ihr möchtet mehr über den BioWare-Shooter wissen? Lest unsere Vorschau zu Anthem.

Wenn es nach den Entwicklern geht, wird uns Anthem noch ziemlich lange begleiten.

In Sachen Langlebigkeit wollen die Anthem-Macher der Konkurrenz in nichts nachstehen. Mehrere Jahre soll das neue Projekt nach dem Launch weiterleben und Spieler durch stetige Events immer wieder zurück an Bord geholt werden. Dafür gibt es auch einen Season Pass, über den die Entwickler in der nahen Zukunft genauer sprechen wollen.

Anthem erscheint am 22. Februar 2019 für PC, PS4 & Xbox One. Jetzt bei Amazon vorbestellen.