Animal Crossing: Pocket Camp ist DER Mobile-Hit so kurz vor Weihnachten; das Spiel soll innerhalb von sechs Tagen nach Release bereits 15 Millionen Mal heruntergeladen worden sein. Und warum ist Pocket Camp so toll? Vielleicht wegen den niedlichen Animal-Crossing-Tierchen, denen wir auch in unserem Bericht auf die Schliche gekommen sind (Test). Andererseits könnte es aber an den bizarren Sektenführern liegen, die arme Tiere einsperren und ihrem blutigen Gott opfern.

Animal Crossing: Pocket Camp - Weihnachtsmänner und Sektenführer

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuAnimal Crossing: Pocket Camp
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 6/71/7
bubbled-dreams sperrt Katzen in seinem Camp ein
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Gut, 'opfern' ist vielleicht ein wenig übertrieben: Aber ja, in Animal Crossing Pocket Camp werden hilflose NPCs von einigen Spielern eingesperrt und auch Sekten-Camps bilden sich mittlerweile heraus. Möglich wird das, da die Bewohner im neuen Animal-Crossing-Abelger auf das eigene Grundstück eingeladen und mit Möbeln einfach zugestellt werden können. Spieler B. (bubbled-dreams) etwa baute um ein niedliches Kätzchen vier Zäune und um das Gehege lauter Stühle, auf denen die restlichen Bewohner nun sitzen und die Mieze anstieren. Tierquälerei in Animal Crossing? Als wir B. auf das Verbrechen ansprachen, lächelte er nur sanft.

Die obskure Lampen-Sekte von Spieler I. (ishimarukyotaka) sorgt derweil auch für Angst und Schrecken in der beliebten Camp-Simulation. Etliche rosa-farbene Lampen zieren das Camp des selbsternannten Sektenführeres und es wird gemunkelt, dass die NPCs hier gezwungen werden, die leuchtenden Geräte anzubeten.

Die tierfreundliche Lösung: Anstatt die Bewohner zu quälen, könnt ihr ihnen auch Geschenke machen:

Wie konnte es soweit kommen? Nintendo startet heute die ersten weihnachtlichen Festivitäten und ermöglicht es den Spielern damit, Weihnachtsbäume und ähnliche Dekorationen zu craften. Sorgen machen uns dabei nur die eingesperrten und hilflosen NPCs: Werden sie nun hinter Lametta-Zäunen versauern müssen? Oder könnten sie sogar an Weihnachtsbäume gekettet werden?

Animal Crossing: Pocket Camp ist für Android und iOS (iPad / iPhone / iPod) erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.