"Reif für die Insel: Animal Crossing ist spielgewordener Langzeiturlaub ohne jedwede Verpflichtungen." - Gregor Thomanek

Hey, Sie! Ja, genau Sie! Müde vom immer gleichen Alltagstrott? Keine Lust mehr auf Stechuhren, Hektik und Stress? Wann haben Sie zum letzten Mal einen Spaziergang im Mondschein unternommen und dabei dem sonoren Klang zirpender Grillen gelauscht? Einfach mal die Seele baumeln lassen, den Kopf freimachen, das Hier und Jetzt genießen – leichter gesagt als getan.

Zugegeben: Der Job eines Bürgermeisters gehört nur bedingt zu den ersten Assoziationen, die bei Schlagworten wie „Urlaub“ oder „Freizeit“ in unseren Köpfen aufploppen, doch der Schein trügt. Als Major eines idyllischen, kleines Städtchens haben Sie freie Hand, Ihr Leben und das Ihrer Mitbewohner ganz nach eigenem Gutdünken zu gestalten. Schnacken Sie unter dem selbst gepflanzten Baum mit Nachbarn, verschönern Sie das Stadtbild durch unterschiedlichste Bauprojekte oder laden Sie Freunde zu Besuch ein!

Das Beste: Die eigentliche Arbeit als Bürgermeister unterliegt keinem festen Zeitplan und wird nur ein Minimum Ihrer Zeit beanspruchen. Entspannung ist die einzige verpflichtende Aufgabe im Grünen. Denn egal ob Inneneinrichtung oder Angelpartie, Shoppingtour oder Badeausflug – Sie entscheiden, was Spaß macht!

Ganz ohne finanzielle Rücklagen ist dieses Vorhaben jedoch nur bedingt umsetzbar. Das exklusive Leben in der Natur hat seinen Preis, wortwörtlich. Nur wer bereit ist, seinen Lebensunterhalt selbstständig zu bestreiten, kann die Vorzüge des Dorflebens vollends genießen. Also krempeln Sie die Ärmel hoch und verkaufen Sie, was die Umgebung hergibt: seltene Insekten, glitschige Fische, Obst und vergrabene Fossilien – alles lässt sich zu Geld machen. Ohne Fleiß keinen Preis.

Worauf warten Sie noch? Packen Sie Ihre Siebensachen und lösen Sie noch heute ein Ticket für ein neues Urlaubsdomizil – Sie werden es nicht bereuen!

Hochachtungsvoll
Ein tiefenentspannter Bürgermeister

Animal Crossing: New Leaf ist für 3DS erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.

Animal Crossing: New Leaf - Schöööööne Screenshots

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (16 Bilder)

Animal Crossing: New Leaf - Schöööööne Screenshots

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/17Bild 47/631/63
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken
Animal Crossing: New Leaf - Launch-Trailer7 weitere Videos

Pro

  • Üppige Neuerungen für Serienkenner
  • Kein konkretes Spielziel
  • Durchdachter, spaßiger Mehrspieler
  • Immer etwas zu tun
  • Zahlreiche Objekte, Tierarten, Pflanzen
  • Echtzeit von großer Bedeutung (Tag- und Nachtwechsel, Feiertage usw.)
  • Viele spielerische Möglichkeiten
  • Stadt erstmals auch optisch aufwertbar
  • Einzigartiges Konzept
  • Herzige Bewohner
  • Beinahe unbegrenzte Spielzeit

Contra

  • Viiieeele lange Laufwege
  • Kleines Inventar
  • Teilweise kleinere Motivationshänger
  • Dämliche Mini-Nebenmissionen der Bewohner
  • Ohne (sinnloses) Geldausgeben z.T. nur bedingter Fortschritt
  • Permanentes Geldscheffeln nervt
  • Sehr zäher Beginn

Grafik

Selbst gemessen an Nintendo-Standards ist das Gewusel auf dem 3DS übermäßig bunt und mit einer dicken Schicht Zuckerguss überzogen, die allenfalls Milchzahnträger ansprechen dürfte. Und obwohl Animal Crossing „Wie süüüß!“-Quietschelaute geradezu provoziert, ist es mehr als spielgewordene Diabetes, da etliche klitzekleine Details auch von der Hingabe der Designer zeugen. Technisch ist's natürlich keine Wucht, läuft aber zumindest flüssig. Der 3-D-Effekt ist trotz gekrümmter Welt und bewussten Spiels mit Distanzen kaum mehr als ein nettes Gimmick.

Sound

Vieles wird euch nach dem Spielen in Erinnerung bleiben – die Musik gehört jedoch sehr wahrscheinlich nicht dazu. Die Bewohner brabbeln unverständliches Kauderwelsch, das noch jedes Nintendo-64-Spiel beschämen würde, während eure Ohren von putzigen Links-rein-rechts-raus-Melodien umsäuselt werden.

Gameplay

Eine nicht ganz kleiner Sportartikelanbieter wirbt seit Jahren mit dem Slogan „Just do it.“ und trifft damit auch ziemlich genau den von Animal Crossing propagierten Spielstil. Die Welt ist eine Spielwiese – ihr müsst sie nur zu nutzen wissen. Ein Spiel für fünfstündige Sessions habt ihr allerdings nicht im Handheld; New Leaf will vielmehr regelmäßig, dafür aber in kurzen Dosen gespielt werden. Anders lässt sich das ständige Geldscheffeln auch nur schwer ertragen.

Multiplayer

Online und lokal könnt ihr einen Freund besuchen, dessen Stadt genauer in Augenschein nehmen und vice versa. Via StreetPass könnt ihr außerdem die Einrichtung eures Hauses mit anderen Spielern „tauschen“, die sich fortan jederzeit im AdsH-Musterdorf begutachten lassen. Praktisch: So ziemlich jeden Einrichtungsgegenstand könnt ihr von dort (zu einem gepfefferten Preis) sofort bestellen.