Der japanische Konzern Nintendo steht in erster Linie für gewaltfreie Videospiele. Das vor wenigen Tagen erschienene Spiel Animal Crossing: Let's go to the City erhielt eine Alterseinstufung von "Freigegeben ohne Altersbeschränkung. Daher sollte man meinen, dass es genau das richtige Spiel für ein Weihnachtsgeschenk an den Sohn oder die Tochter darstellt.


Schaut man sich aber das Handbuch genauer an, entdeckt man einen Warnhinweis für Eltern, der über verstörende Inhalte unterrichtet. Der übel gelaunte Maulwurf Mr. Resetti versucht nichtspeichernde Spieler mit einem verbalen Schlagabtausch zu erziehen. Das könnte laut Nintendo auf jüngere Spieler beängstigend und verstörend wirken. Wer eine Maulwurfphobie hat, sollte sich direkt an die Nintendo-Hotline wenden.

Animal Crossing: Let's go to the City ist für Wii erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.