Über 80.000 User sind bereits darauf hereingefallen: im Chrome Web Store für Googles Browser findet sich eine dubiose Version von Angry Birds Bad Piggies. Die wurde von Entwickler Playook veröffentlicht, der eine Marktlücke darin sah, dass das gleichnamige Spiel bislang nur für iOS- und Android-Geräte erhältlich ist, nicht aber für den PC.

Diese Version gewährt den Machern des Spieles umfangreichen Zugriff auf das System bzw. sämtlichen Anwenderdaten von Websites. Zumindest wenn man dem zustimmt, was auf den ersten Blick auch nicht weiter auffällt oder ins Auge sticht.

Das Spiel, das von der Qualität her freilich nicht mit dem Original mithalten kann und in mehreren Ausführungen zu finden ist, stellt ein hohes Sicherheitsrisiko für den Anwender dar. Denn somit können die Macher Aktivitäten der Nutzer verfolgen, theoretisch auch Passwörter ausspionieren. Bislang wird die App dafür genutzt, um Werbung auf verschiedenen Websites einzublenden, darunter eBay und MSN. Dadurch verdient der Entwickler entsprechend an den Werbeeinnahmen.

Nun wird von Sicherheitsexperten empfohlen, das Spiel sofort zu löschen und vor allem Passwörter zu ändern. Auch wird darauf hingewiesen, dass man immer vorsichtig und skeptisch sein soll, wenn eine App nach derartigen Rechten verlangt.

Angry Birds ist für PC, seit dem 12. Januar 2011 für PS3 und PSP erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.