Dass der finnische Entwickler Rovio seine Angry Birds weiterhin ausschlachten und ihnen die ein oder andere Gelegenheit auf dem "TV-Bildschirm" und auch der Kino-Leinwand verschaffen will, das ist ja schon länger bekannt. Nun aber sprach das Unternehmen etwas konkreter über die Pläne auf der MIPTV-Konferenz in Cannes .

Rovios Animations-Chef Nick Dorra meinte, dass man ab Herbst 2012 jede Woche eine neue Episode zu einem Zeichentrickfilm veröffentlichen will, der insgesamt 52 Episoden umfasst. Allzu lange gehen die Episoden allerdings nicht, gerade einmal zweieinhalb bis drei Minuten lange Clips will man "auf allen möglichen Geräten" veröffentlichen.

Extra dafür wird es eine Video-App von Rovio geben. Um aber auch andere Ausstrahlungswege anzugehen, will man noch Partnerschaften abschließen. Darunter mit Samsung. Weiter ins Detail aber gehen wollte er nicht.

Danach dann folgt ein Kino-Film. Der hingegen lässt noch länger auf sich warten, laut Dorra werde der Streifen weder 2013 noch 2014 in die Kinos kommen. Ansonsten möchte Rovio das Angebot rund um die Kult-Vögel auch auf andere Bereiche ausweiten.

Und um dem Ganzen noch ein wenig "Hintergrund" zu geben, soll der Fokus dabei mehr auf den Charakteren der verschiedenen Vögel liegen. Es gehe weniger um das Schießen bzw. Schleudern gegen grüne Schweinchen, sondern eben mehr um die Eigenheiten der Vögel.

Angry Birds ist für PC, seit dem 12. Januar 2011 für PS3 und PSP erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.