Sofort zu Beginn des Abschnitts wird euer Tagebuch um den Eintrag „In St. Dunstan“ erweitert. Folgt dem Gang und betretet den erstmöglichen Raum auf der rechten Seite (den mit den halb geöffneten Doppeltüren).

Amnesia: A Machine for Pigs - Komplettlösung mit den Fundorten der Dokumente

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/48Bild 23/701/70
Nicht das Dokument vergessen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Vom Schreibtisch nehmt ihr das Dokument vom 23. November 1899. Verlasst das Zimmer wieder und geht links oder rechts durch eine der Türen und die Treppe hoch ins obere Stockwerk – ihr findet hier einen Tisch mit einem Grammophon, das ihr einschalten könnt.

Der große Raum dahinter ist eine prächtige Kapelle, langgezogen und so dunkel, dass man die Hand vor Augen nicht sehen kann. Euch kann hier erst mal nichts passieren, also geht bis nach vorn zum Altar, an dem die Schweine aufgetürmt sind.

Amnesia: A Machine for Pigs - Vorbestellungstrailer2 weitere Videos

Dahinter erkennt ihr einen Kerzenhalter, daneben eine Aussparung, in die der zweite Leuchter gehört. Dreht ihr den rechten, dann wird euer Tagebuch um den Eintrag „Ein kryptischer Hinweis“ ergänzt.

Amnesia: A Machine for Pigs - Komplettlösung mit den Fundorten der Dokumente

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublenden47 Bilder
An der Stelle kommt ihr ohne zweiten Kerzenleuchter nicht weiter.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Was nun? Ihr müsst einen zweiten Kerzenleuchter auftreiben, und der ist gar nicht so weit weg. Dreht euch um und lauft zurück durch die Kapelle. Haltet euch auf der rechten Seite und geht durch die erstmögliche Doppeltür in einen kleinen Lagerbereich.

Hier findet ihr nicht nur einen Ausschnitt aus Vater Jeremiahs Tagebuch, 1. Oktober 1899 (hinten rechts auf einer Kiste), sondern auch den zweiten Kerzenleuchter in dem Regal, das mitten im Raum steht.

Amnesia: A Machine for Pigs - Komplettlösung mit den Fundorten der Dokumente

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/48Bild 23/701/70
Und den findet ihr im Regal des Lagerraums, seitlich der Kapelle.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Nehmt ihn an euch und marschiert zurück zum Altar, wo ihr den Leuchter in das vorgesehene Loch steckt. Dreht beide Kerzen um etwa 45 Grad nach innen (sodass sie fast aufeinanderzeigen) und ihr hört, wie im Raum neben der Kapelle der Ofen anspringt.

Sobald ihr euch dem Raum nähert, wird euer Tagebuch um den Hinweis „Fürchterliche Maschine“ erweitert. Nun denn, es hilft nichts. Stellt euch direkt neben den Hebel und betätigt ihn.

Amnesia: A Machine for Pigs - Komplettlösung mit den Fundorten der Dokumente

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublenden47 Bilder
Nachdem der Ofen entzündet ist, zieht ihr an dem Hebel und legt hinter dem Altar einen Gang nach unten frei.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Geht wieder nach draußen und werdet Zeuge, wie der Altar verschwindet und Treppen nach unten freigibt – ihr bekommt den Eintrag „Ein Höllenportal“.

Folgt den Treppen in die alten Gemäuer unterhalb der Kirche. Orientiert euch an den dicken Rohren, bis ihr hört, dass hinter euch die massive Tür zufällt. Eingesperrt. Nun gibt es nur noch den Weg nach vorn.

Das wird nun ein wenig unbehaglich, denn der Gang ist sehr eng, man sieht nicht viel, überall Gitter und Käfige. Lauft einfach geradeaus, vorbei an den Schreien des Jungen, bis ihr irgendwo etwas Metallenes umkippen hört (und euch vermutlich erschreckt).

Amnesia: A Machine for Pigs - Komplettlösung mit den Fundorten der Dokumente

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/48Bild 23/701/70
Hier wird es richtig unheimlich. Nur keine Angst.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Rechts auf dem Werkzeugtisch könnt ihr das Dokument „Die letzten Gedanken“ aufsammeln. Ab hier wird es in der Tat creepy, denn immer wieder sind Schreie zu hören, Weinen von Kleinkindern, Männer, die gegen Gitter schlagen und rufen „Let me out!“.

Lauft am Werkzeugtisch vorbei und seht dahinter rechts über die Brüstung – ihr erkennt eine Treppe, die ihr nach unten laufen müsst.

Amnesia: A Machine for Pigs - Komplettlösung mit den Fundorten der Dokumente

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublenden47 Bilder
Diese Treppe müsst ihr nach unten.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Tut das und lasst euch von dem Schwein keine Angst einjagen. Nachdem ihr die Treppen nach unten gelaufen seid, kommt ihr in einen verkramten Lagerbereich. Alles ist voller Regale, ein wenig unübersichtlich, wo es nun langgehen soll.

Haltet euch links und orientiert euch an den brennenden Kerzen, während ihr euren Weg fortsetzt. Nur Mut, euch kann in diesem ersten Gang nichts passieren. Geht am Ende links entlang, wieder helfen die brennenden Kerzen bei der Orientierung, und ihr kommt in einen Bereich mit aufeinander gestapelten Käfigen.

Amnesia: A Machine for Pigs - Komplettlösung mit den Fundorten der Dokumente

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/48Bild 23/701/70
Zwischen den Käfigen geht es weiter - hier lauert der erste Gegner.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Dort müsst ihr durch und hier bekommt euer Gegner zum ersten Mal ein konkretes Gesicht. Schweinewächter. Wenn ihr eines der Schweine seht, dann rennt. Nicht stehen bleiben. Versucht, es abzuschütteln, denn wehren könnt ihr euch nicht.

Erwischt es euch und fügt euch genug Schaden zu, dann kommt ihr in einem kleinen Käfig wieder zu euch und könnt es von dort aus noch einmal probieren. Die Schweine werden ab dem Punkt durch die Gänge ziehen und euch auflauern. Also nicht stehen bleiben, sondern sprinten, wenn es ernst wird.

Amnesia: A Machine for Pigs - Komplettlösung mit den Fundorten der Dokumente

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublenden47 Bilder
Lauft um euer Leben, wenn ihr verfolgt werdet. Fast geschafft.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Von dem Punkt aus, an dem euch das erste Schwein begegnet ist, folgt ihr weiter dem einzigen Gang und verlasst diesen düsteren Ort durch eine Holztür. Das war der erste Schrecken und nur eine Vorbereitung darauf, was euch in den nächsten Abschnitten so alles bevorstehen wird.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: