Seit Mittwoch können alle Hobby-Soldaten mit America’s Army 3 in den virtuellen Krieg ziehen. Der Taktik-Shooter basiert auf der Unreal Engine 3 und ist komplett kostenlos über Steam spielbar. In Auftrag gegeben wurde America's Army 3 zum dritten Mal von der US-Army, die mit dem Titel neue Rekruten anwerben möchte. Die America's Army-Reihe ist schon sieben Jahre alt und entzückte damals die Spieler mit einer tollen Grafik und einem realistischen Gameplay.

America’s Army 3 - Studio kurz nach Release geschlossen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/10Bild 1/101/10
Die Unreal Engine 3 erlaubt eine etwas hübschere Grafik.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Wie auch in den Vorgängern, lassen sich im dritten Teil verschiedene Trainings-Einheiten absolvieren, die allerdings für Neulinge recht schwer zu meistern sind. Wer auf ein Singleplayer-Erlebnis hofft, wird mit America's Army 3 keinen Spaß haben. Das für die Entwicklung zuständige Studio in Emeryville, Kalifornien hatte anscheinend niemals daran gedacht, dass es für sie auch gleichzeitig das letzte America's Army-Spiel sein wird.

Kurz nachdem die Militär-Simulation veröffentlicht wurde, musste das Studio schließen. Um der Community aber weiterhin Support bieten zu können, wird der Entwickler Redstone Arsenal aus Alabama die Weiterentwicklung übernehmen. Neben den üblichen Wartungen, werden künftig neue Inhalte und Updates kommen. Warum das Studio schließen musste, ist nicht bekannt.

America’s Army 3 ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.