Als AMD 2006 den Grafikkonzern ATI aufkaufte, sollte dies auch ein Schuss vor den Bug für Intel sein. Ob sich aber die Investition von 5,6 Milliarden Dollar gelohnt hat, darf inzwischen stark bezweifelt werden, denn AMD hat nun angekündigt, einen Teil des Kaufpreises einer Wertberichtigung zu unterziehen. Um welche Summe es sich dabei genau handelt, wurde aber leider noch nicht genannt.

Dies sind keine guten Nachrichten, denn auch die letzten Geschäftszahlen von AMD waren sehr enttäuschend.