Halbleiterhersteller AMD hat heute eine neue Grafikkartenfamilie mit dem Namen "ATI Radeon HD 2000" vorgestellt. Laut AMD-Sprecher Stephan Schwolow rüste man sich so " für weitere Entwicklungen im Spielebereich". Das DirectX10-Topmodell, die Radeon HD 2900 XT, läge dabei mit knapp 400€ deutlich unter dem Preis, den NVidia für seine aktuelles High-End-Modell verlangt.

Zwar müssen Käufer bei einigen " technischen Eckdaten" zwar Abstriche hinnehmen, dafür sollen die Modelle weniger Energie verbrauchen und erträglicher für den Geldbeutel sein. Die günstigsten Karten sollen sogar unter 100€ kosten.

Die Radeon HD 2900 XT
Doch nicht nur in Sachen Grafikkarten gibt AMD Gas, auch ein Nachfolger des Athlon64-Porzessors wurde bereits angekündigt. Die neuen CPUs mit dem Namen "Phenom" arbeiten mit zwei,- beziehungsweise vier Kernen und arbeiten mit unterschiedlichen Taktfrequenzen. Dadurch soll Energie gespart werden, wenn der Prozessor nicht voll ausgelastet ist. Bereits im zweiten Halbjahr dieses Jahres sollen die "Phenoms" auf den Markt kommen, so Schwolow.