Wie heißt es doch so schön: Des einen Freud ist des anderen Leid: So könnte man jedenfalls die neuen Verhältnisse der weltweit besten Top10 Chiphersteller beschreiben.

So musste AMD im gesamten Jahr 2006 enorme Einbußungen erfahren, wofür sie jetzt die Quittung erhalten haben, nämliche enorme Absatzverluste und somit den Rauswurf aus der Top10 Liste. Dies kommt dem weltgrößten Chiphersteller Intel natürlich entgegen, denn dieser konnte seinen Marktanteil dadurch weiter auf 12,5% ausbauen.

Verfolgt wird Intel nun durch Samsung Electronics, die mit 7,4% einen großen Abstand zum ersten Platz haben. Mit einer knapp 60%igen Zunahme des Einkommens, was größtenteils der Playstation 3 zu verdanken ist, konnte nun auch Chiphersteller Sony in die Top-10 eintreten und gleich den 8. Platz sichern.

Der Umsatz der Chipherstellung im Jahr 2007 wird auf 271 Milliarden US-Dollar geschätzt, was einen Anstieg von 4,1% zum Vorjahr bedeutet.

Die Originalmeldung auf Englisch könnt ihr unter dem folgenden Link einsehen.