Im Rahmen der TwitchCon stellte Amazon Game Studios drei Spiele aus eigener Entwicklung vor. Der Schwerpunkt lag dabei vor allem auf Breakaway, einem Action-Game. Nach dem die einzelnen Charaktere des Spiels vorgestellt wurden, darunter Support-Charakter Alona, eine Heilerin, die Piratin Anne Bonny, eine Scharfschützin und der schwarze Ritter für den Nahkampf, zeigten die Entwickler Gameplay-Szenen.

Zwei Teams mit je vier Spielern treten gegeneinander an. Ziel von Breakaway ist es, den goldenen Ball, Relic genannt, ins Tor zu schießen. Der Titel ist ein bunter Mix aus Action, MOBA, Sport und Strategie.

Third-Person-Shooter und Sandbox-Game

amazon - Konzern stellt Sandbox-, Shooter- und Action-Multiplayer-Game vor

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuamazon
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 10/111/11
Die Piratin Anna Bonny fungiert als Scharfschützing in Breakaway.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Als zweites Spiel stellten die Entwickler den Third-Person-Shooter Crucible vor. Auf einem Planeten treten zwölf sogenannte „Jäger“ in feindlicher Umgebung gegeneinander an. Die Spieler können sich Verbündete suchen, diese Allianz aber auch wieder lösen. Der dreizehnte Spieler fungiert als Game Master und kann Ereignisse erschaffen, die sich auf den Spielverlauf auswirken.

Das dritte Spiel, ein Sandbox-Game, trägt den Namen New World und spielt in einer Fantasy-Version von Amerika im 17. Jahrhundert, während der Besiedlung des Landes durch die Europäer. Spieler können die offene Welt erkunden und Siedlungen bauen. Wann die Titel erscheinen werden, hat Amazon noch nicht bekannt gegeben.

Spielekultur - Die Geschichte der Multiplayer-Spiele

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (35 Bilder)