Wie Game Informer berichtet, arbeitet Amazon derzeit an einer eigenen Konsole. Diese läuft auf Android und dürfte damit eine Anbindung an den hauseigenen Downloadshop erhalten.

amazon - Gerücht: Amazon arbeitet an eigener Konsole

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuamazon
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 11/121/12
Kommt eine Android-Konsole von Amazon?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Außerdem soll das Gerät über einen von Amazon selbst entwickelten Controller verfügen. Damit würde der Onlinehändler im direkten Angriff auf Ouya und Co. übergehen. Geplant ist angeblich ein Verkaufsstart für Ende des Jahres bzw. voraussichtlich für den Black Friday (29. November).

Amazon besitzt bereits ein eigenes Studio nur für Spiele, das sich auf "die Erschaffung von kreativen, spaßigen und hochwertigen" Titeln konzentriert. Die Amazon Game Studios veröffentlichten erst im Juli das 'Tower Defense'-Game Air Patriots. Aktuell sucht man nach neuen Mitarbeitern in Niederlassungen in Seattle, San Francisco und Irvine.

Amazon hat sich zu den Gerüchten bislang noch nicht geäußert. Ouya und Co. sind zwar durchaus beliebt, doch die Spieleverkäufe sind bislang alles andere als berauschend. Erst kürzlich verriet Ouya-CEO Julie Uhrman, dass 73 Prozent aller Nutzer noch kein Spiel gekauft haben.

Mit Shield hat ebenfalls Nvidia ein Android-Gerät im Programm, das vor allem auf den mobilen Markt zielt, technisch ziemlich potent ist und auch PC-Spiele streamen kann.