Amazon wird im Rahmen des Black Friday wieder die 'Cyber Monday'-Woche vom 23. bis 30. November veranstalten. Wie man dabei betont, wird es in dieser Zeit 3500 Blitzangebote mit über 1 Million Produkten geben.

Einen Cyber Monday Countdown startete das Unternehmen auch schon. Die jeweiligen Angebote sollen von 9 bis 21 Uhr regelmäßig wechseln und Reduzierungen von bis zu 50 Prozent bieten.

Die Vergangenheit zeigte, dass die Produkte häufig nicht nur äußerst schnell vergriffen (teilweise nach wenigen Sekunden), sondern auch die Amazon-Server dem Ansturm nicht immer gewachsen waren.

Neben Haushaltsgeräten und Co. finden sich meistens Multimedia-Produkte unter den Angeboten, wie etwa Konsolen, Tablets, Smartphones und Filme. Es bleibt sicherlich spannend, ob nicht nur Wii U, Vita und Co. im Preis gesenkt werden, sondern auch Xbox One und PlayStation 4 Bestandteil dieser Aktion sind - in welcher Form auch immer.

Im Vergleich zum Vorjahr hat sich bei der Anzahl der Produkte durchaus etwas getan, denn 2012 noch waren es 1.800 Blitzangebote bei über 750.000 Produkten.

Neben Amazon wird es auch andere deutsche Onlineshops (500) geben, die zumindest für den 29. November einen Black Friday Sale veranstalten. Entsprechend dafür richtete man die Webseite blackfridaysale.de ein. Zu den teilnehmenden Partnern gehören unter anderem Saturn, Lenovo, Blaupunkt und Medion.

Im vergangenen Jahr gab es übrigens ein Urteil zu Amazons Cyber Monday, nachdem die Verbraucherzentrale Bundesverband vor Gericht ging. Das Landgericht Berlin urteilte, dass die Produkte bei solchen Aktionen mindestens während des ersten Viertels des Aktionszeitraums verfügbar sein müssen. Geht man also von zweistündigen Angeboten aus, müssen diese mindestens 30 Minuten verfügbar sein.

Amazon macht deutlich, dass alle Produkte der Blitzangebote zum jeweiligen Aktionsrabatt nur in limitierter Stückzahl erhältlich sind und bereits innerhalb kürzester Zeit ausverkauft sein können.