Eine PlayStation 3 für 177 Euro, ein 32-Zoll-Sony-HDTV für 333 Euro, Digitalkameras für 40 Euro, ein paar aktuelle Filme für 4,44 Euro. Amazon veranstaltete heute erstmals in Deutschland den sogenannten Cyber Monday, mit dem das Unternehmen schon seit Jahren die amerikanische Kundschaft mit Knaller-Angeboten am Montag nach Thanksgiving versorgt.

amazon - 'Cyber Monday'-Schnäppchen in Sekunden ausverkauft, enttäuschte Kunden

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuamazon
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 10/111/11
Cyber Monday war ein voller Erfolg, aber wohl nur für Amazon.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Doch lange hielten die Angebote nicht, viele von ihnen waren bereits in wenigen Sekunden vergriffen. Immerhin hatte man beim Musikkauf gute Karten, von 10 bis 14 Uhr reduzierte Amazon alle MP3-Downloads um 50 Prozent. Aber auch in den USA und in Großbritannien war der Ansturm enorm. Am Black Friday lockte Amazon.com etwa mit dem E-Book-Reader Kindle für 89 US-Dollar, Amazon.co.uk hingegen wollte für eine Xbox 360 Slim 4GB nur 50 Pfund bzw. umgerechnet etwa 60 Euro haben.

Inzwischen zeigen sich immer mehr Kunden enttäuscht und viele sind der Meinung, dass es sich nur um Lockangebote handelte. Wie man zudem auf der Produktseite der angebotenen PS3 Slim sehen kann, straften über 100 Kunden das Vorgehen von Amazon ab und bewerten die Konsole mit nur einem Stern. Wie ein Kunde berichtet, hatte Amazon laut einer Aussage des Kundencenters nur 150 bis 500 Konsolen auf Lager.