Darf man einem Bericht von Techcrunch glauben, arbeitet Amazon derzeit an einem eigenen Gerät, mit dem sich unter anderem PC-Spiele streamen lassen.

amazon - Bericht: Amazon will PC-Spiele auf den TV streamen

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuamazon
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 11/121/12
Lassen sich mit Amazons USB-Dongle künftig PC-Spiele auf den TV streamen?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Das Gerät soll eine Art Set-top-Box darstellen und Googles Chromcast ähneln bzw. ein USB-Dongle sein, der an einen Smart-TV angeschlossen wird. Das zumindest behaupten mehrere nicht näher genannte Quellen gegenüber Techcrunch. Eine davon meint, dass Amazon damit unter anderem vollwertige PC-Spiele mit 30 FPS streamen möchte.

Das Unternehmen vertreibt bekanntlich bereits Download-Spiele und dürfte auch die Server-Infrastruktur sowie Kapazitäten besitzen, um einen solchen Dienst hochzuziehen. Der Vorteil des Streamings liegt auf der Hand: Sieht man von der benötigten Bandbreite ab, so ist eine üppige Hardware bzw. ein Rechner gar nicht erst nötig.

So richtig durchsetzen konnte es sich bislang zwar nicht, doch bei Sony beispielsweise steht das Streaming mit PlayStation Now ganz oben auf der Feature-Liste. Und auch der gescheiterte Streaming-Dienst OnLive will es noch einmal versuchen.

Zu Amazons möglichem Vorhaben passt der in der vergangenen Woche aufgetauchte und bis dato noch nicht offiziell angekündigte Amazon-Conroller.

Und möglicherweise erscheint das Streaming-Gerät bereits früher, als man vermuten mag. Wie das Wall Street Journal berichtet, könnte der USB-Dongle bereits ab April erhältlich sein.

Aber nicht nur das Streamen von Spielen soll ein Thema sein, sondern auch Filme, Serien und Musik.