Während Amazon.com schon länger einen eigenen Downloadshop für Spiele und PC-Software anbietet, folgte heute auch Amazon.de mit einem solchen Angebot. Dort findet ihr ab sofort unter amazon.de/gamesdownloads eine Auswahl an 125 Spielen.

amazon - Amazon.de startet digitalen Gamesvertrieb

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuamazon
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 11/121/12
Amazon.com bietet hin und wieder einige Download-Angebote an - vielleicht zieht auch Amazon.de mit.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Man sieht also, dass das Angebot noch recht mager ausfällt und vor allem aktuelle Spiele vermissen lässt. Unter anderem finden sich aber mit Mass Effect 3, Driver: San Francisco Deluxe Edition und ANNO 2070 dennoch ein paar neuere Titel im Angebot. Gerade einmal drei Rollenspiele, drei Sportspiele und zwei Rennspiele gibt es im Moment.

"Amazon Kunden legen sehr viel Wert auf eine schnellstmögliche und unkomplizierte Verfügbarkeit ihrer Einkäufe. Digitaler Content wird dabei immer wichtiger, nicht nur für Gamer. Nach MP3-Downloads sind daher Software und Videospiele zum sofortigen Download der nächste logische Schritt. Amazon wird das Angebot hier kontinuierlich erweitern", erklärt Ralf Kleber, Geschäftsführer der Amazon.de GmbH.

Preislich gesehen versucht Amazon andere Händler zu unterbieten und bietet die Spiele in der Regel günstiger an, als etwa Steam oder vergleichbare Plattformen. Assassin's Creed: Revelations für 18 Euro dürfte man wohl kaum an anderer Stelle derzeit günstiger bekommen.

Allerdings läuft der Dienst noch nicht ganz rund und zeigt bei Mass Effect 3 einen Fehler, wodurch die Download-Variante mehr als die Retail-Fassung kostet. Das ist so sicher nicht gewollt.